Path:
Volume Heft 1

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 42.2008 (Rights reserved)

Themen Beruf  Bibliotheksdienst 42. Jg. (2008), H. 1 erwartet wird. Der Fachbibliothekar, der einen Referenzservice auf hohem Niveau unter Einbeziehung von verschiedenstem Hintergrundwissen bietet, bestimmt das Bild der Bibliothek für das 21. Jahrhundert. Der schnelle Service eines Biblio- thekars in Universitätsbibliotheken oder in Fachbibliotheken für Wissenschaftler der Hochtechnologie basiert auf einem fachspezifischen Hintergrund und das ist der Maßstab, der den Ruf des Bibliothekars erhöht und gleichzeitig die Wettbe- werbsfähigkeit des Staates darstellt. Die institutionellen Werkzeuge für die Ausbildung von Fachbibliothekaren sind jetzt schon gegeben. In der Bibliothekarsschule an der Sungkyunkwan Univer- sität werden den Absolventen eines Bachelorstudiengangs mit der Teilnahme an einem einjährigen Programm in Bibliotheks- und Informationswissenschaft die Bibliothekarsqualifikation 2. Grades verliehen. Aber solch ein Bibliothekar 2. Grades hat zwar die Qualifikationen eines Fachbibliothekars, jedoch gibt es nach wie vor Probleme auf dem Weg, Fachbibliothekar zu werden. Durch den Bache- lor-Studiengang in Bibliotheks- und Informationswissenschaft wurden die Wahl- möglichkeiten der Studenten erweitert, so dass sie Bibliotheks- und Informations- wissenschaft als Doppelfach wählen und sich durch ein weiteres Fach zusätzlich einen fachlichen Hintergrund aneignen können. Außerdem können Studenten aus anderen Studiengängen Bibliotheks- und Informationswissenschaft als Zweit- fach belegen und mit der Bibliothekarsqualifikation 2. Grades als Fachbibliothe- kare tätig werden. Aber dieses System sich nicht nach der Theorie verwirklicht. Vor kurzem hat auch die NLK die Wichtigkeit des Fachbibliothekars erkannt und für Bibliothekare die Möglichkeit geschaffen, ein Fachgebiet auszusuchen und darin ausgebildet zu werden. Natürlich kann eine solch Methode keine wirkliche Lösung sein, aber sie ist positiv zu bewerten, da sie die Wichtigkeit der Fachbiblio- thekare betont. Die Aufgabe der Wissenschaft ist es, auf verschiedenen Wegen zu überlegen, mit welchem Ausbildungssystem in Bibliotheks- und Informationswis- senschaft das Problem der Fachbibliothekare realistisch gelöst werden kann. Die Bibliotheks- und Informationswissenschaft wird durch die sich immer weiter entwickelnden IT-Industrie auch bei der Zusammenstellung des Lehrplans her- ausgefordert. Die Ausbildung muss sich der ständigen Veränderungen im IT-Be- reich bewusst sein und entsprechend flexibel reagieren, wobei ein ausgewogenes Verhältnis von fachlicher Qualifikation und Praxistauglichkeit der Absolventen entscheidend ist.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.