Path:
Volume Heft 12

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 42.2008 (Rights reserved)

Notizen Bibliotheksdienst 42. Jg. (2008), H. 12 1327 Start der Gemeinsamen BVB-KOBV-Verbunddatenbank Am 12. November 2008 wurde die Gemeinsame BVB-KOBV-Verbunddatenbank zum Leben erweckt! An diesem Tag hat die EUV Frankfurt (Oder) mit der Katalogi- sierung im gemeinsamen BVB-KOBV-Verbundkatalog begonnen. Voraussetzung war die erfolgreiche Migration der EUV-Katalogdaten in die ge- meinsame Datenbank, die Dank des großen Engagements der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pilotbibliothek EUV Frankfurt (Oder) und der beiden Pro- jektteams in BVB und KOBV planmäßig abgeschlossen wurde. Der Start der Ge- meinsamen BVB-KOBV-Verbunddatenbank markiert einen wichtigen Meilenstein in der Strategischen Allianz von BVB und KOBV. Bibliotheksverbund Bayern (BVB): Jürgen Kunz, Tel.: 089 / 286 38 2320, E-Mail: kunz@bsb-muenchen.de, http://www.bib-bvb.de; Kooperativer Bibliotheksver- bund Berlin-Brandenburg (KOBV), Monika Kuberek, Tel.: 030 / 841 85 308, E-Mail: kuberek@zib.de, http://www.kobv.de hbz-Werkzeugkasten: Mehr als 100.000 Links zu Buch und Bibliothek Der hbz-Werkzeugkasten, die umfassende Linksammlung des hbz zu Buch und Bi- bliothek, beinhaltet jetzt mehr als 100.000 Links, davon fast 70.000 Haupteinträge (http://toolbox.hbz-nrw.de). Nachgewiesen werden Internetquellen zu deutschen und internationalen Biblio- theken und deren Katalogen, Verlagen, Auktionshäusern, Antiquariaten, Such- maschinen, Nachschlagewerken, Bibliographien, Aufsatz-, Zeitschriften- und Zei- tungsdatenbanken, Rezensionen, Veranstaltungen und vielem mehr. Die komfortable Rechercheoberfläche bietet sowohl eine systematische Suche nach Themengebiet als auch eine zielgerichtete Suchfunktion an. Ein Abonne- ment als RSS-Feed liefert bequem die jeweils neuesten Einträge. Bei ständig steigenden Nutzungszahlen findet der hbz-Werkzeugkasten auch große internationale Beachtung: Monatlich erfolgen zur Zeit rund eine Million Zugriffe von mehr als 44.000 unterschiedlichen Anwendern aus mehr als 100 Ländern. An erster Stelle stehen hier die USA, dann folgen Deutschland und die europäischen Länder. Der hbz-Werkzeugkasten wird erstellt mit DigiLink, dem Linkverwaltungssystem des hbz (http://www.hbz-nrw.de/angebote/digilink/).
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.