Path:
Volume Heft 11

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 42.2008 (Rights reserved)

Digitale Bibliothek Themen Bibliotheksdienst 42. Jg. (2008), H. 11 1185 wurden für die Gestaltung der Oberfläche des Portals folgende Festlegungen ge- troffen: • Der Bildschirm ist stets in drei vertikale Segmente unterteilt. Links befinden sich die immer sichtbaren Navigationselemente, die ein direktes Aufrufen der verschiedenen inhaltlichen Bereiche des Portals ermöglichen. Das mitt- lere Segment ist reserviert für die wichtigsten Interaktionen mit dem Nut- zer, nämlich die Suche sowie die Ergebnisdarstellung und -verarbeitung. Am rechten Rand werden, abhängig von der gerade hauptsächlich genutzten Portalfunktion, wechselnde Elemente angeboten, auf der Startseite z.B. aktu- elle Meldungen zu neuen Inhalten oder Funktionen von IREON, bei der Suche Indexlisten für bestimmte Suchfelder, im Thesaurusmodul die alphabetische oder thematische Ansicht des Thesaurus und bei der Ergebnisdarstellung Op- tionen zur nachträglichen Einschränkung des Suchergebnisses. • Entsprechend der Hauptfunktion des Portals – Ermöglichung der (ressour- cenübergreifenden) Suche – ist die Suchfunktion zentral platziert. In der Regel wird dabei auf allen Seiten, die primär der Suche dienen, zunächst die „Schnellsuche“ mit zwei Suchschlitzen präsentiert: dem farblich hervorgeho- benen Schlitz für die Freitextsuche („Suche überfall“) und einem Suchschlitz, der die Möglichkeit der Sucheinschränkung auf bestimmte Erscheinungsjah- re oder -zeiträume bietet. Außerdem besteht durchgehend die Möglichkeit, die Suche auf solche Dokumente zu beschränken, die eine direkte Verlinkung zum Volltext bieten.10 • Weitere funktionale Elemente im mittleren Bildschirmsegment werden im Rahmen eines flexiblen Konzepts angeboten: So kann der Nutzer auf allen Seiten mit Suchmöglichkeit jederzeit mittels Kartenreitern zwischen den Op- tionen „Schnellsuche“ und „erweiterte Suche“ wechseln. Letztere bietet ne- ben der Freitext- und der Datumssuche weitere Suchfelder (z.B. „Autor/Hrsg.“, „Titel/Abstract“, „Schlagwörter“). Ergänzend zu dieser Kartenreiter-Lösung können bestimmte Bereiche der Oberfläche durch Anklicken kleiner Pfeilsym- bole geöffnet oder geschlossen werden.11 • Hilfetexte mit Erläuterungen zum Portal werden nicht nur an einer bestimm- ten Stelle angeboten, sondern stehen, in Ausschnitten, auch kontextspezi- fisch zur Verfügung. Sie werden durch Anklicken eines Fragezeichensymbols 10 Das entspricht dem in zahlreichen Studien belegten Bedürfnis der Nutzer, einen möglichst direkten Zugang zum Dokument selbst zu erhalten. Der Nachteil einer solchen Lösung besteht allerdings darin, dass nicht im Volltext verfügbare Dokumente möglicherweise weniger gut wahrgenommen werden. 11 So bleibt beispielsweise die Suchmaske nach Abschicken einer Suchanfrage oberhalb der Trefferliste erhalten, damit die Suchanfrage bei Bedarf leicht modifiziert werden kann. Um Platz für die Trefferdarstellung zu gewinnen, ist sie jedoch zunächst geschlossen.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.