Path:
Volume Heft 7

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue41.2007 (Rights reserved)

Gremien Themen Bibliotheksdienst 41. Jg. (2007), H. 7 77 insgesamt umfasst die Liste der Produkte mit Nationallizenz jetzt 79 Sammlungen. für alle neu hinzugekommenen Produkte wurden wie schon im letzten Jahr in der Bibliotheksdatei der zDB Produktsätze unter einem virtuellen Sigel eingerichtet. Bibliotheksdatei / ISIL-Agentur / Sigelstelle in diesem Jahr wird beim Verlag k. g. Saur ein neues Sigelverzeichnis für die Biblio- theken der Bundesrepublik Deutschland erscheinen. Die für die Aktualisierung not- wendige fragebogenaktion ist angelaufen, versandt wurden über 3.000 Briefe. Die Sigelstelle plant, mittelfristig wird für die Aktualisierung der Sigeldatei ein webbasiertes formular einzusetzen, mit dessen hilfe Bibliotheken Änderungen melden können, die weitgehend automatisiert von der Adressenredaktion über- nommen werden können. Wie oben erwähnt, hat die Sigelstelle für zeitschriftenarchive und andere digi- tale Sammlungen, für die es Nationallizenzen gibt, seit dem vergangenen Jahr Produktsätze mit virtuellen Sigeln angelegt. Über solche Produktsigel können die Einzeltitel einer digitalen Sammlung dieser zugeordnet werden. So wird z.B. für eine gezielte Selektion der Titel einzelner Pakete ermöglicht. Auf Wunsch der Ag Neukatalogisierung der AgV vergibt die Sigelstelle seit kurzem auf Antrag solche Produktsigel auch für andere digitale Sammlungen, z.B. Springer E-books. Damit stehen verbundübergreifend gültige kennzeichnungen für solche Produkte zur Verfügung. Erfreulicherweise hat der Springer-Verlag das zDB-Produktsigel in sei- ne Metadatenlieferungen für E-book-Sammlungen integriert. Um für alle Produktsigel eine einheitliche Struktur zu haben, wurden die meisten der schon für Nationallizenzprodukte vergebenen Sigel geändert und auf eine iSiL-kompatible form gebracht. Angleichung der ZDB-Splitregeln an ISBD(CR) Seit 1. Januar 2007 kommen die Splitregeln nach iSBD(Cr) in der zDB zur Anwen- dung. Sie wurden trotz vielfach im Vorfeld geäußerter Befürchtungen ohne grö- ßere Probleme angenommen. Auch eine erhöhte fehlerrate bei Titelaufnahmen war nicht festzustellen. Die extra eingerichtete „Split-Sprechstunde“ für die zDB- Teilnehmer wurde kaum in Anspruch genommen. Integration der DNB-Zeitschriftendaten in die ZDB Nach langen und sehr intensiven Vorbereitungen hat die Deutsche National- bibliothek am 1. März 2007 die online-katalogisierung ihrer zeitschriften- und Serienneuaufnahmen in der zDB aufgenommen. Bis Mitte April wurden ca. 300 Neuaufnahmen, vor allem für Serien erfasst und mehr als 200 schon vorhandene
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.