Path:
Volume Heft 7

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue41.2007 (Rights reserved)

Themen Benutzung 726 Bibliotheksdienst 41. Jg. (2007), H. 7 5. Stammdaten erfassen: für jeden Mitarbeiter wurden wichtige Daten erfasst: Name, Arbeitsplatz im haus AgB/BStB, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, maximale Arbeitszeit im Publikumsdienst. im Bemerkungsfeld wurden darüber hinaus wich- tige festlegungen wie Arbeitstage, feste Spätdiensttage usw. eingetragen. Abb. 2: Mitarbeiter-Stammdatenverwaltung: Eintragung der Stunden, die im Publikumsdienst zu leisten sind und Anzahl der Urlaubstage2 6. Festlegen der Dienstplanregeln: für jeden Mitarbeiter sollte gelten, dass nicht mehr als 3 Spätdienste pro Woche und 23 Samstagdienste im Jahr geplant wer- den. Mit dieser generellen festlegung sollte erreicht werden, dass alle Mitarbeiter in gleichem Maße an Spät- und Samstagdiensten beteiligt werden. Der Ausgleich der Samstagdienste soll innerhalb von 2–3 Monaten erfolgen und möglichst frei wählbar sein. für jeden Arbeitsbereich wurden festlegungen getroffen, wie viele Mitarbeiter gleichzeitig Urlaub nehmen dürfen. Die Planung der Samstagdienste sollte möglichst für 2–3 Monate im Voraus erfolgen. 2 Die Personendaten in dieser und den folgenden Abbildungen sind fiktiv.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.