Path:
Volume Heft 3

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue41.2007 (Rights reserved)

Beruf Themen Bibliotheksdienst 41. Jg. (2007), H. 3 291 Aufgabe gewidmet und zusammen mit den Wissenschaftlern einen Prepintserver als OAI-Server aufgebaut, der heute auch einer größeren Öffentlichkeit von Fach- wissenschaftlern zur Verfügung steht. Gerrit hat damit einen zukunftsfähigen Ausbildungsberuf ergriffen, der seit 1998 ständig steigende Ausbildungszahlen nachweisen kann. Von 1019 im Jahr 1999 stieg die Zahl auf 1611 im Jahr 2004 (Quelle: BIBB). Irina ist eine von 16.582 Rechtsanwaltsfachangestellten gewesen, die 1999 die Ausbildung begannen, Matthias war einer von 17.091 Verwaltungsfachangestell- ten des gleichen Jahrgangs, während Gerrit einer von 1017 FAMIs (Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste) war. Drei Jahre später hatten alle drei ihre jeweilige Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und eine Anstellung gefunden. Irina ist inzwischen verheiratet und hat ein Kind. Alle, Irina, Matthias, Sylivia und Gerrit, sind von Wissensdurst und Neugier getrie- ben und waren schon nach kurzer Zeit der Meinung, dass der Beruf doch noch mehr zu bieten habe als die tägliche Routine. Sie haben sich daher zur Weiterbil- dung entschlossen. Da sie alle im Beruf sind, teilweise auch nicht die Hochschulzu- gangsberechtigung hatten, und auf die Einkünfte angewiesen waren, schied ein Vollzeitstudium aus. Aus dem beruflichen Umfeld kamen dann die Impulse, die sie zum Fachwirt für Informationsdienste (IHK) geführt haben. Sie wollten über ihren Horizont hinaus blicken und sich neue Tätigkeitsfelder erschließen zu einer Zeit, in der es schwierig ist, eine „Lebensstellung“ im Beruf zu finden. Zugegeben, die Lebensläufe sind frei erfunden. Aber so oder so ähnlich habe ich mir die Menschen vorgestellt, ihre Ausbildung, ihren familiären Hintergrund, ihre Motivationen und ihr Tun, um den Herausforderungen des beruflichen Alltags ge- wachsen zu sein. Die Darsteller in meinen kleinen Geschichten leben bereits einen Trend, der sich aus den angloamerikanischen Ländern auch sehr bald bei uns verbreiten wird. Dort ist die Bedeutung von Informationen und die schnelle Verfügung darüber viel besser anerkannt als in Europa. In einer Zeit, in der Fortschritt in Wirtschaft und Forschung oft nur ein kleiner Zeitvorteil in der Entwicklung von Produkten bedeutet, bevor die Konkurrenz nachzieht, ist Wissens- und Informationsmanage- ment besonders wichtig. Irina, Matthias, Sylvia und Gerrit haben sich auf diesem Gebiet weiter fortgebildet. Ein Stückchen näher sind wir Irina, Matthias, Sylvia und Gerrit gerückt, weil das Curriculum mit Beginn des neuen Jahres als „Rahmenplan mit Lernzielen“ vom DIHK herausgegeben worden ist. Es kann über http://www.dihk.de/ unter dem Button „Publikationen/Berufliche Bildung/Weiterbildung“ zum Preis von 11,00 € bezogen werden.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.