Path:
Volume Heft 2

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 41.2007 (Rights reserved)

Gremien Themen Bibliotheksdienst 41. Jg. (2007), H. 2 187 Für Recherchen im HeBIS-Gesamtbestand mit einer parallelen Suche über alle Teilkataloge steht das HeBIS-Portal5 zur Verfügung. Bei der Fernleihfunktion gibt es folgende Änderungen: Die „Freie Bestellung“ wird nur noch im HeBIS-Portal angeboten. Damit soll erreicht werden, dass zu- nächst immer eine verbundübergreifende Recherche in den anderen Bibliotheks- verbünden durchgeführt wird, bevor eine personalaufwändige „Freie Bestellung“ in Auftrag gegeben wird. Anzahl und Aufwand der „Freien Bestellungen“ sollen dadurch deutlich reduziert werden. Um den Benutzern einen komfortablen Übergang ins Portal zu ermöglichen, wird in allen Bildschirmen des Bereichs „Suchergebnis“ in der linken Navigationsleiste künftig der Button „Nichts gefunden?“ angezeigt, mit dem man über eine Web- seite mit einem Informations- und Hilfetext in die „Erweiterte Suche“ des HeBIS- Portals gelangt. Nationallizenzen Die von der DFG über Nationallizenzen finanzierten Online-Produkte (Titel) wur- den inzwischen unter Einsatz des HeBIS-Lizenzexemplarprogramms eingespielt. Dazu wurden nach Vorarbeiten durch die Verbundzentrale die von der ZDB ge- lieferten Lokaldatensätze für die Zeitschriftenpakete der Nationallizenzen um- gesetzt und im Anschluss die Lizenzexemplare für die HeBIS-Bibliotheken gem. deren Produktauswahl erzeugt. Zusätzlich wurden die monografisch zu behan- delnden Datenbankprodukte katalogisiert. Damit ist der Nachweis der Produkte und Titel für die aktuell zu beziehenden Nationallizenzen in HeBIS vollzogen. Die Einzelerschließung der Monografien-Sammlungen durch Metadatenübernahme ist für 2007 geplant. HeBIS-Online-Fernleihe / verbundübergreifende Fernleihe Die HeBIS-Eigenentwicklung „FILOU“ (Fernleihe Im Lokalen OUS) ermöglicht die automatische Negativ-Quittierung von Online-Fernleihbestellungen auf der Ba- sis der tatsächlichen aktuellen Verfügbarkeit. Erreicht wird dies durch den Einsatz des HeBIS-Portals mit der Funktionalität der „Verfügbarkeitsrecherche“. FILOU ist seit Mai im Produktionseinsatz. Nachdem die erste Version noch an das lokale Leihschein-Druckprogramm ge- koppelt war, überprüft die weiterentwickelte Version FILOU-2 als zentraler Dienst in regelmäßigen Zeitabständen die bei einer Bibliothek eingegangenen Fern- leihbestellungen, analysiert die Verfügbarkeit des jeweils bestellten Dokuments, quittiert gegebenenfalls automatisch negativ und leitet die Bestellung an den 5 www.portal.hebis.de
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.