Path:
Volume Heft 2

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 41.2007 (Rights reserved)

Gremien Themen Bibliotheksdienst 41. Jg. (2007), H. 2 183 DissOnline Portal Die bisherigen Recherchemöglichkeiten nach elektronischen Hochschulschriften entsprechen nicht den Anforderungen der Wissenschaft und Forschung und schöpfen die technischen Möglichkeiten nicht aus. Die Deutsche Forschungsge- meinschaft (DFG) fördert von November 2005 bis Januar 2008 den „Aufbau eines Portals für Online-Hochschulschriften“. Ziel von DissOnline Portal ist, in einem Portal elektronische Dissertationen und Habilitationen zusammenzuführen und vernetzt zugänglich zu machen. Dabei sollen nicht nur die bei öffentlichen Ein- richtungen (Hochschul- und Bibliotheksservern) vorgehaltenen Online-Hoch- schulschriften erfasst, sondern auch die von kommerziellen Anbietern angebote- nen Dokumente mit entsprechender Zugriffskonzeption berücksichtigt werden. Die derzeitigen Recherchemöglichkeiten bieten keinen vollständigen Nachweis von Online-Hochschulschriften. Sie sind verteilt auf verschiedene Nachweissyste- me mit lokalem oder organisatorischem Bezug. In keinem der Nachweissysteme ist ein vollständiges Retrieval der zentralen Dissertationsdaten bzw. eine Recher- che danach möglich. Schwerpunkt des Projektes ist die Sammlung, Aufbereitung und Bereitstellung dieser Materialien und das Angebot eigener Recherchesichten, die bisher nicht verfügbar sind. Das Portal wird dazu Online-Hochschulschriften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zugänglich machen, dazu deutschsprachige und fremdsprachige elektronische Hochschulschriften mit Bezug zu Deutschland. Gleichzeitig wird über das Portal, insbesondere durch die Herstellung fachbezo- gener Sichten / Teilmengen, die Möglichkeit zur Einbringung dieser Online-Hoch- schulschriften in (auch internationale) Fachportale und insbesondere in vascoda entstehen. Kernpunkt des DissOnline-Portals wird daher eine Kombination von Recherche in den Metadaten der vernetzten Dokumente mit einer Volltextindexierung dieser Dokumente sein, um ein Höchstmaß an Retrievalkomfort zu erreichen. Die Suche nach dissertationsspezifischen Aspekten wird unterstützt, z.B. nach Gutachtern, Fachgebiet, Hochschule. DissOnline Tutor Zur Verbesserung der technischen Qualität von langzeitarchivierbaren On- line-Hochschulschriften wurde von der Universität Duisburg-Essen das Projekt „DissOnline Tutor“ ins Leben gerufen. Kooperationspartner sind die Humboldt- Universität Berlin und die Deutsche Nationalbibliothek. Das Projekt wird von 2005 bis 2007 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. Ziel ist es, für die Autoren von Dissertationen und Habilitationsschriften Werkzeuge für die Textverarbeitungssysteme Microsoft Word, Open- und StarOffice und für das
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.