Path:
Volume Heft 12

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 41.2007 (Rights reserved)

Notizen Bibliotheksdienst 41. Jg. (2007), H. 12 1335 Göttingen und Kiel: SUB und ZBW sind „Ausgewählte Orte im Land der Ideen“ 2008 Der Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ ist ein Projekt der Standortinitia- tive „Deutschland – Land der Ideen“, das gemeinsam mit der Deutschen Bank re- alisiert wird. Die Initiative steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler. Informationen im Internet sind unter www.land-der-ideen.de abruf- bar. Rund 1.500 Institutionen, öffentliche und private Einrichtungen, Universitäten und Forschungsinstitute, Unternehmen und soziale Projekte haben sich um die Auszeichnung „Ausgewählter Ort 2008“ beworben. Für das Schaltjahr 2008 hat die Jury unter Vorsitz von Prof. Dr. Martin Roth, generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, und Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, 365 plus 1 Orte ausgewählt. gekürt wurden Insti- tutionen, Initiativen oder Einrichtungen gekürt, die Innovationen entwickeln und zukunftsorientierte Projekte umsetzen. Unter den ausgewählten Institutionen sind wieder zwei Bibliotheken. Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) Die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) – Leibniz- Informationszentrum Wirtschaft ist „Ausgewählter Ort im Land der Ideen“. Damit ist sie Teil der Veranstaltungsreihe „365 Orte im Land der Ideen“, die gemeinsam von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank durchgeführt wird. Aus Anlass der Preisverleihung veranstaltet die ZBW am 23.04.2008 einen Abend der offenen Tür an ihren beiden Standorten an der Kieler Förde und der Binnenalster in Hamburg. „Ich bin sehr stolz auf diese Auszeichnung“, sagte Horst Thomsen, Direktor der ZBW. „Sie ist eine Anerkennung für unsere Arbeit und beweist, dass wir beispiels- weise mit unserer Online-Auskunft EconDesk Dienstleistungen für das Wirt- schaftswissen der Zukunft entwickeln.“ So werden bei EconDesk (www.econdesk. de) Fragen wie „Wie wettbewerbsfähig ist Deutschland?“ oder „Wie viel Öl expor- tiert Nigeria?“ per E-Mail, Chat oder Telefon beantwortet. Als weltweit größte Bi- bliothek für Wirtschaft kann die ZBW zur schnellen Beantwortung auf über vier Millionen Bücher und andere Veröffentlichungen zurückgreifen sowie auf eine Vielzahl an Datenbanken und Internetquellen.
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.