Path:
Volume Heft 9/10

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 41.2007 (Rights reserved)

Notizen Bibliotheksdienst 41. Jg. (2007), H. 9/10 1031 sogenanntes internes Audit, bei dem kolleginnen und kollegen aus dem eigenen haus sich gegenseitig auditierten und ihre Beobachtungen protokollierten. Die ergebnisse aus Probe-Audit und internem Audit wurden als wichtige Meilenstei- ne in die Zertifizierungsvorbereitungen einbezogen. Am 23. und 24. April 2007 führte der tÜV Süd das Zertifizierungsaudit in der Uni- versitätsbibliothek durch. Das zweitägige Audit umfasste zunächst ein mehrstün- diges Gespräch mit der Bibliotheksleitung, in dem Qualitätsziele, Qualitätspolitik, Bibliotheksprofil und -entwicklungsperspektiven diskutiert wurden. entspre- chende Dokumente lagen zur einsicht bereit und wurden gesichtet, hinterfragt und kommentiert (Leitbild, Geschäftsverteilungsplan, Fortbildungskalender, Bi- bliotheksentwicklungspläne, schriftliche Geschäftsgänge, dazu die Websites der Bibliothek sowie das intranet). Anschließend besuchten die Auditoren insgesamt sechs teams und ließen sich einzelne Arbeitsabläufe und tätigkeitsbereiche zeigen. Auch hier wurden viele Fragen gestellt, zumal die beiden Auditoren fachfremd waren und sich jeweils erstmalig in dieser intensität mit den internen Prozessen einer Bibliothek ausein- ander setzten. Am ende des ersten tages fand ein kurzes Feedback-Gespräch mit der Bibliotheksleitung statt, bei dem eine insgesamt positive Bilanz des ersten tages gezogen wurde. im Abschlussgespräch am ende des zweiten tages wurde der Bibliotheksleitung mitgeteilt, dass die Bibliothek die Prüfung nach iSo 9001 bestanden hatte und somit zertifiziert wird. Zugleich wurde detailliert Feedback zu einzelnen Bereichen gegeben und ein abschließendes Gespräch über das er- folgte Audit sowie das weitere Vorgehen geführt. Das verliehene Zertifikat hat eine Gültigkeit von drei Jahren, wobei jeweils mit jährlichem Abstand sogenannte Wiederholungs-Audits stattfinden, die insge- samt weniger aufwändig sind. Auf diese Weise kann sich der tÜV kontinuierlich über die entwicklungen der Bibliothek informieren und mitverfolgen, inwieweit die Anregungen und Verbesserungsvorschläge umgesetzt werden. Dieser exter- ne Blick der tÜV-Auditoren ist für die Bibliothek von hohem Wert und trägt dazu bei, Qualitätssicherung als ständige Aufgabe wahrzunehmen. in drei Jahren steht dann wieder alles auf dem Spiel, wenn es um die erneute Zertifizierung bzw. die Verlängerung des Zertifikats geht. Caroline Leiß (UB TU München)
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.