Path:
Volume Heft 5

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue40.2006 (Rights reserved)

Informationsvermittlung Themen Bibliotheksdienst 40. Jg. (2006), H. 5 615 Beispiele: ... Dieses Werk gilt trotz seines Alters immer noch als Standardwerk auf dem Fachgebiet der ... ... Sie finden hier die umfassendste und beste Darstellung in deutscher Sprache. ... ... Damit wird ausgedrueckt, dass ... Überprüfen Sie abschließend die Rechtschreibung in Ihrer Antwort und die Gül- tigkeit der darin genannten URLs. Wenn eine Frage von Ihnen oder innerhalb Ihrer Institution nicht beantwortet werden kann, nutzen Sie die Möglichkeit der Weiterleitung der Frage an einen der Partner im InfoPoint-Konsortium oder ins globale QuestionPoint-Netzwerk. Ge- ben Sie soweit erforderlich dem Fragesteller einen Hinweis darauf, dass die Frage an einen Partner weiterleitet wurde. Kann eine Frage weder in Ihrer eigenen Bibliothek noch durch eine der Partner- bibliotheken beantwortet werden, dann teilen Sie das dem Benutzer als Antwort mit und erklären Sie es ihm. Versuchen Sie in diesen Fällen, dem Fragesteller trotz- dem durch die Nennung einer weiteren potentiellen Anlaufstelle (Spezialbiblio- thek, themenrelevante Institution oder Organisation, verwandte Web-Adressen u.ä.) einen Schritt weiterzuhelfen. Die Struktur der Antwort Eine gut strukturierte Antwort besteht aus einer Anrede und Einleitung, dem Hauptteil und einem Schluss. • Einleitung: Grüßen Sie den Fragesteller, sprechen Sie einen allgemeinen Dank für die Benutzung des Auskunftsservice aus, stellen Sie einen direkten Bezug zu seiner konkreten Fragestellung her. Beispiel: Sehr geehrter Herr Schmidt, vielen Dank für Ihre Frage nach ... an unseren Auskunftsservice „InfoPoint”. • Hauptteil: Beschreiben Sie die Herangehensweise an die Frage und Ihre Recher- chestrategien. Nennen Sie relevante Quellen und zitieren Sie diese vollständig und einheitlich. Erklären Sie, wie Sie darin die relevanten Informationen gefunden haben und wo sie sich befinden, sofern das nicht auf den ersten Blick erkennbar ist. Fügen Sie kleinere Treffermengen aus OPACs und Datenbanken als Kopie oder mittels Download und Kopie in Ihre Antwort ein; benutzen Sie hierfür immer die Vollanzeige für die Treffer. Beschreiben Sie zusätzlich immer auch die durchge- führte Recherche. Längere Trefferlisten oder separate Texte können als Attachment an die Antwort angehängt werden. Verweisen Sie in diesem Fall ausdrücklich in Ihrer Antwort auf den Anhang und erklären Sie gegebenenfalls, wie man ihn öffnet und/oder be- nutzt.
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.