Path:
Volume Heft 3

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue40.2006 (Rights reserved)

Altes Buch Themen Bibliotheksdienst 40. Jg. (2006), H. 3 305 einträge zu finden sind, diese samt Signatur und Zugangsnummer an eine zentrale Stelle zu melden. Eine Datenbank mit diesen „Zufallsentdeckungen“ befindet sich im Aufbau, sie ist Grundlage weiterer Recherchen. Wenn keine abschließenden und klaren Erkenntnisse möglich sind, wenn aber Zweifel an der Rechtmäßigkeit bestehen, ist angedacht, ähnlich wie in anderen Bibliotheken, diese Ergebnisse in Zusammenarbeit mit der Datenbank „Lostart“ der „Koordinierungsstelle für Kulturgutverluste“ und auch auf der eigenen Home- page zu veröffentlichen. Ziel ist dabei, das Faktum des unrechtmäßigen Besitzes zu dokumentieren. Auch wenn sich sechzig Jahre nach Kriegsende keiner der Illusion rascher und vollständiger Rückgaben hingeben sollte, bleibt dies wichtig, weil sich dieser Teil der Geschichte weder leugnen noch „beseitigen“ lässt. Grund- satz des Vorgehens in der Zentral- und Landesbibliothek Berlin ist es, nicht die Augen zu verschließen vor diesem Teil der Geschichte und dann zu handeln, d.h. zurückzugeben, wenn dies möglich ist, wenn nicht aber, das geschehene Unrecht als Mahnung für uns und die Nachgeborenen zu dokumentieren.
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.