Path:
Volume Heft 12

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue40.2006 (Rights reserved)

Digitale Bibliothek Themen Bibliotheksdienst 40. Jg. (2006), H. 12 1403 Weitere Funktionalitäten Neben den drei Kernmodulen bietet das Fachportal Pädagogik seinen Nutzern auf der Startseite eine ganze Reihe weiterer Dienste im erziehungswissenschaft- lichen Gesamtkontext an. Diese Funktionalitäten entstammen zum Teil dem Da- tenpool des DBS, werden nach fachwissenschaftlichen Kriterien gefiltert und in einem portalspezifischen Kontext präsentiert. So informiert etwa der „Termin- kalender“ in chronologischer Abfolge über künftige erziehungswissenschaft- liche Veranstaltungen, die zusätzlich zu den ausführlichen Beschreibungsdaten inhaltlich erschlossen sind. Unter „Neuigkeiten“ erhalten Interessierte fachspezi- fische Nachrichten, die ebenfalls inhaltlich erschlossen und oft mit ergänzenden Informationen versehen sind. Auch über aktuelle Stellenangebote im erziehungs- wissenschaftlichen Hochschul- und Wissenschaftsbereich können sich Nutzer im Fachportal Pädagogik informieren. Das Fachportal bietet seiner Klientel dazu ei- nen voreingestellten Fachrechercheausschnitt aus dem „Stellenmarkt Bildung für Pädagogik und Erziehungswissenschaft“ des DBS an. Selbstverständlich kann die Stellenmarktrecherche auch nach inhaltlichen oder geografischen Kriterien belie- big modifiziert werden. Ausblick Eines der zentralen Kernanliegen der Redaktion des Fachportals muss im Förde- rungszeitraum der – durch Logfile-Analysen und eine Online-Nutzerbefragung gestützte – weitere Ausbau des Informationssystems zu einem arbeitsplatzbe- zogenen Gesamtangebot sein. Daher wird der inhaltlichen und benutzungs- orientierten Entwicklung des Fachportals Pädagogik große Bedeutung zukom- men. Insbesondere gilt es, weitere Informationsangebote mit erziehungswissen- schaftlichem Bezug zu ermitteln, unter Aspekten der Qualitätssicherung zu er- schließen und zugänglich zu machen. Die Authentifizierung und Autorisierung von Nutzern im Zusammenhang mit der FIS Bildung Literaturdatenbank wird durch die Nutzung des Shibboleth-Verfahrens optimiert werden. Zur Verbesse- rung der Recherchesituation sollen zudem personalisierte Push- und Profildiens- te entwickelt werden, die beispielsweise per E-Mail über neue, einem definierten Interessenprofil entsprechende Publikationen informieren. Daneben ist geplant, die bereits vorhandene Verfügbarkeitsprüfung in naher Zukunft auf SFX umzu- stellen, wodurch die ermittelten bibliografischen Metadaten unmittelbar mit Bestandsdaten deutscher Bibliotheken bzw. mit ausgewählten Diensten (auf der Knowledge Base von Ex Libris basierend) verknüpft werden. Auch die kontinuierliche Fortentwicklung in der Internationalisierung von Ange- bot und Nutzung lag von Beginn an im Entwicklungsfokus der Fachportal-Redak- tion. Die Nutzungsstatistik unterstreicht dieses Erfordernis. Denn die Seiten des Fachportals werden zunehmend auch von Anwendern aus anderen europäischen
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.