Path:
Volume Heft 6

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 39.2005 (Rights reserved)

PROGRAMME Mittelknappheit die Brücke zwischen zwei Welten zu schlagen, der Physi- schen und der Digitalen. 11.30 Collection-level description: why and whither (Ronald Milne, Acting Director of University Library Services and Bodley's Librarian, Oxford) 12.15 Der zweite Schritt: die Vernetzung digitalisierter alter Drucke (Dr. Tho- mas Stäcker, Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel) 13.00 Mittagspause 14.30 Die ,,Virtuellen Fachbibliotheken": Bausteine im DFG-System der über- regionalen Sammelschwerpunkte (Dr. Maria Effinger, Universitätsbib- liothek Heidelberg) 15.15 Diskussion 3: Taking Responsibility for the Past: kulturelles Erbe in Weimar Das Konzentrationslager Buchenwald wurde von den Nationalsozialisten in der Peripherie einer Stadt errichtet, die nicht nur zum Symbol für die klassi- sche deutsche Literatur geworden war, sondern auch für das Bauhaus und die nach ihr benannte Weimarer Republik. Das geschah nicht von ungefähr. Weimar als historischer und kultureller Ort stellt sich seiner doppelten Verant- wortung für das, was ihm so reichhaltig und so komplex überkommen ist ­ ein Erbe, zu dem auch höchst unbequeme Assoziationen und Fragestellungen gehören. Wie gehen Kulturstätten mit einer derartigen Situation um? 18.00 Sammeln in Buchenwald (Prof. Dr. Volkhard Knigge, Stiftungsdirektor der Gedenkstätte Buchenwald) 18.45 Die Herzogin Anna Amalia Bibliothek nach dem Brand (Dr. M. Knoche) Donnerstag, 24. 11. 2005 4: For the Benefit of Users ­ Redefining the Role of Special Collections: Benutzung Die Interessen des Nutzers müssen erste Priorität haben ­ das ist eine Forde- rung, zu der sich Bibliotheken in ihren Strategieplänen durchaus bekennen werden. Was aber sind genau die Interessen unserer Nutzer aus Forschung und Lehre, was ist ihnen wirklich wichtig? Und welches sind ­ wenn wir uns dermaßen dem Nutzer verpflichten ­ die praktischen Konsequenzen für dieje- nigen, die diese Sondersammlungen zu verwalten haben, zum Beispiel in or- ganisatorischer oder finanztechnischer Hinsicht? 09.30 Treasure Rooms to Research Center: The Changing Role of Special Collections in the United States (Dr. Alice Schreyer, Director of the Special Collections Research Center, University of Chicago Library) 10.15 Forschungsinteressen und wissenschaftliche Sondersammlungen (Prof. Dr. Bénédicte Savoy, Technische Universität Berlin, Institut für Geschichte und Kunstgeschichte) 11.30 Erlebnisräume, gebaut aus Erinnerungen. Die Sondersammlung als ,,Teaching Library" (Dr. Hans Zotter MAS, Universitätsbibliothek Graz) BIBLIOTHEKSDIENST 39. Jg. (2005), H. 6 855
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.