Path:
Volume Heft 6

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue39.2005 (Rights reserved)

NOTIZEN Authentifizierung, Autorisierung und Rechteverwaltung" in Kooperation mit der UB Freiburg ist eine geplante Weiterentwicklung der EZB. 42 DBIS-Teil- nehmerbibliotheken haben über 4000 Datenbanken zusammengestellt. Wie für die EZB steht auch bei DBIS die Integration in die ViFa's als Modul für den Nachweis und die Präsentation von Datenbanken mittels der Erstellung von Sammlungen und eines XML-Ausgabeformats auf der Desiderataliste. Den Überblick über die im Aufbau befindlichen ViFa's der Romanistik rundete die Präsentation von ,,Cibera", der Virtuellen Fachbibliothek Ibero-Amerika /Spanien/Portugal (www.cibera.de) durch Frau Dr. Ulrike Mühlschlegel vom Ibero-Amerikanischen Institut in Berlin und Dr. Regine Schmolling (SuUB Bremen) ab. ,,Cibera" ist von den romanistischen ViFa's bisher am umfang- reichsten und ging im November 2004 online. Die Projektpartner (IAI Berlin, IIK Hamburg, SuUB Bremen) der ersten Förderphase von Mai 2003 bis April 2005 erhalten durch das Ergänzungsprojekt der SuUB Hamburg für die Regionen Spanien und Portugal (Ansprechpartnerin: Dr. Wiebke von Deylen) Verstär- kung. Der Beitrag der SuUB Hamburg fokussiert auf der Anlage eines Textar- chivs für wissenschaftliche elektronische Publikationen aus den Forschungs- bereichen Spanien/Portugal, auf der Entwicklung eines Online-Tutorials zur Einführung in die elektronische Fachinformation und auf der Einbindung SSG- Spanien/Portugal-relevanter Fachzeitschriften in die Online-Contents-Daten- bank des GBV (,,Spanien- und Portugalforschung"). Die zweite Projektphase von ,,Cibera" ­ IAI in Kooperation mit der Romanistik an der Universität Münster ­ befindet sich in der Antragstellung und sieht eine Erwei- terung der Datenbasis sowie die Ausweitung der Funktionalitäten, Dienste und Personalisierungsmöglichkeiten vor. Über das zentrale Einstiegsportal ist die Metasuche über folgende Komponenten möglich: relevante Bibliotheks- kataloge der beteiligten (SSG-)Bibliotheken (IAI Berlin, SuUB Bremen, SUUB Hamburg, Institut für Ibero-Amerika-Kunde Hamburg), Datenbank Lateiname- rika-Forschung, Sammlung Digitale Volltexte, Internetquellen-Sammlung Ibe- rolinks, Virtueller Lesesaal Tagespresse, Pressearchiv Ibero-Digital und der Zeitschriften-Inhaltsverzeichnis-Dienst. Die Projektkomponente Iberolinks (Re- ferentin: Dr. Regine Schmolling) umfasst rund 2700 Internetquellen aus den Gebieten Politik-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie den Philolo- gien der Regionen Spanien, Portugal, Lateinamerika und der Karibik. Unter der Leitung von Herrn Dr. Geisselmann fand anschliessend in Form ei- nes Roundtables eine angeregte Diskussion zum Thema ,,Ausblick auf zukünf- tige Entwicklungen der Virtuellen Fachbibliotheken" statt, bevor man sich dem zweiten Schwerpunktthema ,,Auf dem Weg zur ,,Teaching Library"" zuwandte. Drei Präsentationen relevanter Fachbibliographien und Datenbanken für die Gebiete Lateinamerika (Dr. Ulrike Mühlschlegel, IAI), Portugal und Brasilien (Dr. Ricarda Musser, IAI) und eine umfangreiche und dichte Auswertung italia- 834 BIBLIOTHEKSDIENST 39. Jg. (2005), H. 6
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.