Path:
Volume Heft 6

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 39.2005 (Rights reserved)

NOTIZEN formationstage in Brüssel oder Luxemburg stattfinden. Die Termine für die In- formationstage sind hier: http://www.kp.dlr.de/IT-NCP/itncp/ist-veranst.htm Weiterführende Informationen zu den IST-Themen: http://www.cordis.lu/ist/ Initiative eLearning Die Initiative eLearning hat zum Zweck, bildungs- und kulturtragende Einrich- tungen sowie die wirtschaftlichen und sozialen Akteure Europas zu mobilisie- ren, damit die Entwicklung der Bildungs- und Ausbildungssysteme sowie der Übergang Europas in die Wissensgesellschaft beschleunigt werden. Die Veröffentlichung der Ausschreibung im Bereich eLearning wird voraus- sichtlich Mitte Mai 2005 erfolgen. Die folgenden Prioritäten sind geplant: För- derung der digitaler Kompetenz, europäische virtuelle Campusprojekte, be- reichsübergreifende Maßnahmen zur Förderung von eLearning in Europa (http://europa.eu.int/comm/education/programmes/elearning/index_de.html). Programm eContentplus Das neue EU-Programm ,,eContentplus" stellt 149 Mio. Euro für den Zeitraum 2005­2008 zur Verfügung. ,,eContentplus" soll die Zugänglichkeit und Nutz- barkeit von geografischen Informationen, kulturellen Inhalten und Lehrmaterial verbessern. Gleichzeitig soll es dazu beitragen, die Vielfalt der kulturellen und sprachlichen Identitäten Europas zu erhalten, und ihr einen sichtbaren Platz im Internet zu verschaffen. In Kürze wird die Europäische Kommission ein Ar- beitsprogramm erstellen und einen Call for Proposals veröffentlichen. Weitere Informationen und der Programmentwurf in deutscher Sprache: http://www.cordis.lu/ist/directorate_e/telearn/econtentplus.htm Digitale Bibliothek für Europa Das kulturelle und wissenschaftliche Erbe Europas wird im Internet verfügbar gemacht. Die Digitalisierung europäischer Bibliotheksbestände haben die Staats- und Regierungschefs von Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Polen und Ungarn initiiert. In erster Linie müssen dazu die vereinzelten Initiativen der nationalen Biblio- theken koordiniert und unterstützt werden. In einem gemeinsamen Schreiben 814 BIBLIOTHEKSDIENST 39. Jg. (2005), H. 6
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.