Path:
Volume Heft 6

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 39.2005 (Rights reserved)

Gremien THEMEN Organisatorisches Nach Unterzeichnung durch die Vertragspartner OBVSG und Bundesministe- rium für Bildung, Wissenschaft und Kultur sind die Leistungsvereinbarung und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Kraft getreten, die den Rahmen der Verbundzusammenarbeit abstecken. Weitere Informationen http://www.bibvb.ac.at/ Zeitschriftendatenbank (ZDB) ZDB-OPAC Der ZDB-OPAC wird derzeit auf der Grundlage einer neuen Version der Pica- OPAC-Software in Design und Funktionalität erheblich verändert. Wesent- lichste Neuerung ist die Aufgabe der bisherigen tabellarischen Struktur der Besitznachweise zugunsten einer auch sonst bei Pica üblichen ,,gelabelten" Struktur. Dadurch kann die Anzeige der Nachweise auf einzelne Leihverkehrs- regionen eingeschränkt werden. Basierend auf dem bereits im letzten Jahre eingeführten Feld 7120 (Normierte Bestandsangaben), ist nun auch die automatische Suche nach bestimmten Jahrgängen einer Zeitschrift realisiert. Nur noch die den Jahrgang tatsächlich besitzenden Bibliotheken werden als Ergebnis angezeigt. Außerdem gibt es eine erweiterte Suchfunktion, mit der mehrere Indices durch Boole'sche Operatoren verknüpft werden können. Zusätzlich kann die Suche nach Erscheinungsland und Materialart verfeinert werden. Ein erster Prototyp des neuen ZDB-OPACs wurde auf dem Bibliothekartag in Düsseldorf vorgeführt. Bestandsstrukturen Auf der 2. Sitzung der von der AGDBT einberufenen AG Bestandsstrukturen am 3. Februar 2005 wurden die Vorschläge für neue Bestandsstrukturen ab- schließend behandelt. Künftig ist es möglich, die Feldgruppe 710X (Angaben zu Standort, Signaturen, Ausleih-/Fernleihindikator, Kommentare) zu wieder- holen und damit mehr Standort- und Signaturangaben als bisher in der ZDB abzulegen. Es steht jedem Datenbankteilnehmer jedoch frei, nach wie vor nur die bisheri- gen Felder zu benutzen und auch künftig mehrere l-Sätze pro Titel und Biblio- thek anzulegen. Darüber hinaus wurde die Einführung einer neuen Feldgruppe 714X beschlossen, die ­ korrespondierend zu den Angaben in 710X ­ Anga- BIBLIOTHEKSDIENST 39. Jg. (2005), H. 6 801
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.