Path:
Volume Heft 6

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue39.2005 (Rights reserved)

THEMEN Gremien Die Deutsche Bibliothek will den Bezug von maschinenlesbaren Fremddaten erweitern. Diese heterogenen Metadaten sollen in das zentrale ILTIS-System integriert werden, um sie so für die Katalogisierung und sämtliche Daten- dienste verfügbar zu machen. Da der Weg über Metadaten-Harvesting mittels OAI-SP zunehmend an Be- deutung gewinnt, ist dies einer der ersten Entwicklungsschwerpunkte. Die für Die Deutsche Bibliothek relevanten Daten sollen von unterschiedlichen OAI- Lieferanten eingesammelt, falls notwendig nachgefiltert und unter Berücksich- tigung von Dublettenprüfungen eingespielt oder angepasst werden. Dabei werden die Daten nicht sofort ins ILTIS-System übernommen, sondern nach dem Harvesten temporär in einer Datenbank zwischengespeichert. Sukzessive soll eine größere Vielfalt an maschinellen Verfahren und Datenfor- maten zur Übernahme von Fremddaten implementiert werden. In einem ersten Teilvorhaben wird der Metadatenimport über OAI-Harvesting für Online Hoch- schulschriften mit dem Transportformat XMetaDiss realisiert. Ein OAI-Service- Provider, der Meldungen von Online-Hochschulschriften im XMetaDiss- Format harvestet, ist bereits installiert. Auch der OAI-Data-Provider wird pro- duktiv genutzt. Retrieval von Content In dem Projekt wird angestrebt, Verfahren zu entwickeln und einzuführen, die automatisch und ohne intellektuelle Bearbeitung für das Content-Retrieval ausreichend Sucheinstiege bieten. Dabei kann es sich um die Suche nach In- halten von Volltexten, digitalen Abbildern, Audiofiles, Videofiles etc. von in Der Deutschen Bibliothek archivierten digitalen Ressourcen oder digitalen Surro- gaten archivierter analoger Ressourcen (z. B. OCR-Ergebnisse) handeln. Inhalte, die in elektronischer Form vorhanden sind, aber dem Internet- Benutzer Der Deutschen Bibliothek bisher nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung stehen, sollen in möglichst großem Umfang und mit möglichst gro- ßem Komfort nutzbar gemacht werden. Darüber hinaus sollen Inhalte benutzt werden, die für ein in ILTIS katalogisiertes Objekt beschreibenden Charakter haben, um auf das beschriebene Objekt zu verweisen. Die höchste Priorität liegt dabei auf der Erschließung von Inhalten in Textformaten. In einem ersten Schritt wurde der Volltext aller Zeitschriften, die im Projekt ,,Exilpresse digital" digitalisiert wurden, für eine erweiterte Suche6 genutzt. In einem nächsten Schritt soll die PSI-Software für die Volltextindexierung von Abstracts evaluiert werden. 6 http://deposit.ddb.de/Harvest/brokers/exil/query-glimpse.htm 790 BIBLIOTHEKSDIENST 39. Jg. (2005), H. 6
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.