Path:
Volume Heft 5

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 39.2005 (Rights reserved)

PROGRAMME Vorläufiges Programm Montag, 24. Oktober 2005 nachmittags: 14.00-18.00 14.00-14.15 Begrüßung Themenblock I: Ziele und Methoden der Handschriftenkatalogisierung Moderation: Prof. Dr. Gerlinde Huber-Rebenich 14.15-15.00 Prof. Dr. Franz Fuchs (Universität Würzburg): Erkenntnis- fortschritte durch Handschriftenkatalogisierung am Beispiel der mittelalterlichen Geschichte 15.00-15.45 Prof. Dr. Michele Ferrari (Universität Erlangen): Bestätigung und Impuls. Erfahrungen mit Handschriftenkatalogen in der Mittel- lateinischen Philologie 15.45-16.15 Pause 16.15-17.00 Dr. Christine Glaßner (Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters der Österreichischen Akademie der Wissen- schaften, Wien): Bändigung der Massen: Ist das Inventar der Königsweg zur Lösung des Problems? Die Erschließungssitua- tion der österreichischen Handschriftenbestände 17.00-17.45 Dr. Richard Sharpe (Faculty of Modern History, University of Oxford): The contribution of manuscript catalogues to identify- ing medieval Latin texts 17.45-18.00 Diskussion 20.00 Abendvortrag in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften Dr. Norbert Ott (Bayerische Akademie der Wissenschaften, Kommission für Deutsche Literatur des Mittelalters) Dienstag, 25. Oktober 2005 vormittags: 9.00-12.30 Themenblock II: Handschriften im Internet Moderation: Dr. Günter Hägele 09.00-09.30 Dr. Anne Mette Hansen (Universität Kopenhagen): Das dänisch- isländische MASTER-Projekt 09.30-10.00 PhDr. Zdenek Uhlir (Narodni knihovna CR, Prag): Manuscripto- rium: database of the Czech national programme "Memoriae mundi series Bohemica" 10.00-10.30 Dr. Thomas Stäcker (HAB Wolfenbüttel): MASTER/TEI P5 ­ ein internationales Format zur Handschriftenerschließung in Deutschland 10.30-11.00 Pause 11.00-11.30 Dr. Martin Kauffmann (Bodleian Library, Oxford): Electronic cataloguing of medieval manuscripts at the Bodleian Library, Oxford 704 BIBLIOTHEKSDIENST 39. Jg. (2005), H. 5
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.