Path:
Volume Heft 4

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 39.2005 (Rights reserved)

ANZEIGEN GSF ­ Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit Die GSF konzentriert ihre Forschungsarbeiten auf eine der wichtigsten Fragen unserer Gesellschaft, die Gesundheit des Menschen in seiner Umwelt. Ziel ist es, Risiken für die menschliche Gesundheit durch Umweltfaktoren zu erkennen, Mechanismen der Krankheitsentstehung zu entschlüsseln sowie Konzepte zu entwickeln, um die Gesundheit des Menschen und seine natürlichen Lebensgrund- lagen auch für die Zukunft zu schützen. Als For- schungseinrichtung des Bundes und des Freistaats Bayern mit Sitz in Neuherberg, im Norden Münchens, sind wir Mitglied der Helmholtz-Gemein- schaft, der größten öffentlichen Forschungsor- ganisation Deutschlands. Am GSF ­ Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Position zu besetzen: Leiter/in der Zentralbibliothek Die Stelle beinhaltet alle Aufgaben einer bibliothekarischen Leitungsfunktion in einer wissenschaft- lichen Spezialbibliothek mit ca. 30 000 Monographien und 300 laufenden Zeitschriften. Im Zuge der Entwicklung von der klassischen zur digitalen Bibliothek wird der Schwerpunkt Ihrer Tätigkeit bei der Einführung bzw. dem weiteren Ausbau moderner, zukunftsweisender Technologien der Informations- beschaffung und -vermittlung sowie bei der Fortentwicklung eines attraktiven Dienstleistungsan- gebotes für die Wissenschaftler/innen unseres Forschungszentrums liegen. Ferner umfassen Ihre Aufgaben die Führung, Motivation und Integration der Bibliotheksmitarbeiter, den bedarfsgerechten Bestandsaufbau, die Erschließung, Verwaltung, Vermittlung und Pflege der gedruckten und elektro- nischen Literatur, die Budgetkontrolle, Verhandlungsführungen mit in- und ausländischen Vertrags- partnern, sowie die Repräsentation der Bibliothek nach innen und außen. Wir setzen ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium im Bereich Bibliotheks- und Informations- wesen mit Schwerpunkt wissenschaftliche Spezialbibliotheken voraus. Wir erwarten sehr gute Kenntnisse in der EDV wissenschaftlicher Literatur, im Umgang mit Datenbanken und anderen Quellen digitaler Information, Eigeninitiative, Verantwortungsbereitschaft und soziale Kompetenz sowie die Fähigkeit, Konversation auf Englisch zu führen. Eine mehrjährige Berufserfahrung in einer wissenschaftlichen Bibliothek wäre von Vorteil. Die GSF als Trägerin des Bayerischen Frauenförderpreises 2004 strebt generell eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb qualifizierte Interessentinnen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Kinderbetreuungsmöglichkeiten sind gegeben. Die Vergütung erfolgt nach BAT. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Ihre Rückfragen sowie Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis zum 18.05.2005 an Herrn PD Dr. C. Langebartels, Telefon 089/3187-3042, e-mail: langebartels@gsf.de, Wissenschaftlich-Technische Abteilung, GSF ­ Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit, GmbH, Postfach 1129, 85758 Neuherberg. GSF­ Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit in der Helmholtz-Gemeinschaft www.gsf.de 560 BIBLIOTHEKSDIENST 39. Jg. (2005), H. 4
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.