Path:
Volume Heft 4

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 39.2005 (Rights reserved)

THEMEN Benutzung Prozent. Eine signifikante Steigerung durch allmähliche Gewöhnung an die neue Technik war ohne aktives Eingreifen der Bibliothek nicht zu erwarten. Nutzung der Selbstverbuchungsanlage von Januar bis Juni 2004 (in Prozent) 0,30 U C L=0,2991 Individual V alue 0,25 _ X=0,23 0,20 LC L=0,1609 0,15 1 2 3 4 5 6 Obser vation U C L=0,08495 0,08 Moving Range 0,06 0,04 __ MR=0,026 0,02 0,00 LC L=0 1 2 3 4 5 6 Obser vation Zwischen Januar und Juni 2004 konnte keine signifikante Erhöhung in der Nutzung der Selbstverbuchungsanlagen festgestellt werden. Die Nutzung lag im Durchschnitt bei 23 %. In dieser Situation bot die Firma 3M an, im Rahmen eines Pilotprojekts den Prozess Nutzung der Selbstverbuchung in der Universitäts- und Landesbiblio- thek Düsseldorf nach der in den USA entstandenen Qualitätsmanagement- Methode Six Sigma zu analysieren und zu optimieren. Kurz gefasst handelt es sich dabei um eine Methode, die es sowohl produzierenden Unternehmen als auch Dienstleistungsunternehmen ermöglicht, ihre Geschäftsergebnisse über Leistungen dadurch drastisch zu verbessern, dass alltägliche Aktivitäten auf eine Art und Weise entwickelt und überwacht werden, die Verschwendung und Verbrauch von Ressourcen minimieren, während gleichzeitig die Kunden- 3 zufriedenheit steigt. 3M setzt bereits seit vielen Jahren Six Sigma zur Opti- mierung von Prozessen im Unternehmen und nun verstärkt auch bei Kunden sehr erfolgreich um. 3 Six Sigma. Erfolg durch Breakthrough-Verbesserungen. Hrsg. von Dag Kroslid und Gerd F. Kamiske, München u.a. 2003. 476 BIBLIOTHEKSDIENST 39. Jg. (2005), H. 4
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.