Path:
Volume Heft 1

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 39.2005 (Rights reserved)

THEMEN Benutzung müssen (= Negativ-Einfluss des Vormerkgrads). Dieser Widerwille ist bei den 1-Schicht-Bibliotheken am stärksten ausgeprägt, was nicht verwundert, da dort bei Aufstellung im normalen Ausleihbestand ein Professorenwunsch eher Gefahr läuft, vorgemerkt werden zu müssen als bei den 2-schichtigen, wo vie- le Professorenwünsche ständig in Gestalt zahlreicher, präsent gehaltener Institituts-Bestände außerhalb der UB griffbereit vorgehalten werden. 18. Fernleihe Ähnlich wie die Höhe der Ausleihzahlen ist auch das Fernleih-Bestell- aufkommen eine Begleiterscheinung der Benutzerattraktivität. Insbesondere in den 2-Schicht-Bibliotheken scheint eine hohe Attraktivität mit vielen FL- Bestellungen/STUD einherzugehen. Das ist allerdings nur auf den ersten Blick kontraintuitiv und erklärt sich dar- aus, dass Benutzer, die regelmäßig bereits die Ortsleihe einer UB frequentie- ren, auch eher eine Fernleihbestellung aufgeben als wenn sie dafür eigens lange Wege zur UB in Kauf nehmen und sich dort erst registrieren lassen müssen. Attraktivitäts-Niveau Aufwand für +5% Basis- Fernleihe Einheit Gruppen-Median Änderung je Basiseinheit Attr.niveau-Änd. 2-sch. 1-sch. nBL 2-sch. 1-sch. nBL 2-sch. 1-sch. nBL alle 15,1% 3,5% -1,1% 0,3 1,4 -4,5 Fernleih- je Hs 11,9% 9,4% 0,9% 0,4 0,5 5,6 1,02 2,36 1,79 Bestellungen STUD Ext 27,0% 13,8% 2,0% 0,2 0,4 2,5 Fremdversor- alle 0,06% -3,0% -0,8% 83,3 -1,7 -6,6 gungsgrad Hs 0,03% 0,6% 0,2% 166,7 8,6 27,8 % 6,1% 8,1% 5,4% =FL / (ErstAusl+FL) Ext -4,2% -6,9% -0,9% -1,2 -0,7 -5,4 Steigt der Anteil der von auswärts per Fernleihe zu stopfenden Versorgungs- lücken gegenüber den sofort aus dem Lokalbestand erfüllbaren Wünschen an, so hat dies vor allem auf die Attraktivität für Externe einen starken Negativ- Einfluss: je höher der Fremdversorgungsgrad einer UB ist, desto unattraktiver wird es, überhaupt in dieser UB und nicht gleich in einer besser bestückten Nachbar-UB Extern-Benutzer zu werden. Der Umgang mit solchen Versorgungslücken stellt damit wieder einen dem Einfluss der UB zugänglichen Attraktivitätsfaktor dar. 44 BIBLIOTHEKSDIENST 39. Jg. (2005), H. 1
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.