Path:
Volume Heft 3

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue39.2005 (Rights reserved)

NOTIZEN Vascoda geht in die zweite Förderphase Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat mit Beginn des Jahres 2005 die zweite Förderphase für das fachübergreifende Internet- portal vascoda bewilligt. Ziel der zweiten Projekt-Phase ist es, ein gut struktu- riertes Informationsangebot mit einheitlichem Zugang für alle Nutzergruppen zu schaffen. vascoda wird bis Ende 2007 zu einer nutzerorientierten und transparenten Dienstleistung für die Wissenschaft ausgebaut. Möglich sein soll dann neben einer Recherche in einschlägigen Datenbeständen auch der komfortable Zugriff auf die gewünschten Dokumente. Gefördert werden so genannte Kompetenzzentren in Hannover, Münster und Köln, die für verschiedene Bereiche die Verantwortung übernehmen. So wird die Technische Informationsbibliothek (TIB) Hannover die Bereiche Koordinie- rung, Organisationsentwicklung, strategische Steuerung sowie Marketing und Öffentlichkeitsarbeit übernehmen. Für die Bereiche Evaluation, Nutzungsfor- schung und Qualitätsmanagement werden die ULB Münster und die ZB MED Köln gemeinsam zuständig sein. Hier sollen vor allem die Nutzerinteressen ermittelt werden. Das BMBF fördert überdies die gezielte technische Weiterentwicklung des Internetportals und den Server-Betrieb. Ein Schwerpunkt dabei ist die stärkere Einbindung lokaler und regionaler Bibliotheken in das vascoda Portal. Dieser Verantwortungsbereich ist künftig am Hochschulbibliothekszentrum des Lan- des Nordrhein-Westfalen (HBZ) in Köln angesiedelt. Das HBZ wird insbeson- dere seine Expertise aus der Entwicklung der DigiBib ­ Digitale Bibliothek bei der technisch strukturellen Strategieentwicklung von vascoda einbringen. Das Hochschulinformationszentrum des Landes Nordrhein Westfalen (HBZ) (http://www.hbz-nrw.de/) in Köln wird ab dem 1. April 2005 den Portalbetrieb von vascoda übernehmen. Es wird bei der Weiterentwicklung von vascoda auf die Erfahrungen der Digitalen Bibliothek (http://www.digibib.net) zurückgrei- fen. Durch den Einsatz der IPS-Software werden zukünftig die einzelnen Fachportale sowie die Angebote der Bibliotheksverbünde integriert werden. Eine gemeinsame Suche über alle relevanten Bestände wird so möglich. Kontakt: Christine Burblies und Dr. Tamara Pianos, Geschäftsstelle vascoda, c/o Technische Informationsbibliothek und Universitätsbibliothek Hannover (TIB/UB), Tel.: 05 11 / 762-34 85, Fax: 05 11 / 762-29 24, E-Mail: vascoda@vascoda.de, URL: http://www.vascoda.de BIBLIOTHEKSDIENST 39. Jg. (2005), H. 3 383
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.