Path:
Volume Heft 3

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue39.2005 (Rights reserved)

AUS DER BID Aus den Verbänden DBV Antworten zum Fragenkatalog für die Anhörung: ,,Rechtliche und strukturelle Rahmenbedingungen des Betriebs von Bibliotheken" der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages am 14. März 2005 A: Strukturelle und rechtliche Rahmenbedingungen für öffentliche Bibliotheken 1. Wie beurteilen Sie die rechtlichen Rahmenbedingungen für Bibliotheken? Die rechtlichen Rahmenbedingungen für Bibliotheken sind unbefriedigend. Es fehlt ein Bibliotheksgesetz, das mehr Verbindlichkeit für die Finanzierung und Unterstützung der gesellschaftlichen Aufgaben der Bibliotheken herstellt und die öffentliche Bibliotheken als kommunale Pflichtaufgabe festschreibt. Gibt es aus Ihrer Sicht Hemmnisse für den Bibliotheksbetrieb und das Bibliotheksmanagement? Die gesellschaftlich kulturell übergreifende Arbeit der Bibliotheken findet keine Entsprechung in der organisatorischen Zuordnung ­ die unterschiedliche Zu- ordnung ­ teilweise zur Kultur, teilweise zur Bildung ­ hemmt die Entwicklung des Bibliotheksbetriebs und führt zu Beliebigkeit und fehlender Verantwortung bei der Unterstützung aus dem jeweils anderen Bereich. Die fehlende Zusammenarbeit der politischen Bereiche in der Kommune und den Ländern (neben Kultur und Bildung auch Jugendarbeit, Soziales, Wirt- schaft und Wissenschaft) verhindert die effektive Zusammenarbeit von unter- schiedlichen Geldgebern für den übergreifenden kulturellen Auftrag der Biblio- theken in unserer Gesellschaft. Hier müsste ein Konsens der politisch Agie- renden für die Bibliotheken hergestellt werden. Fehlende rechtliche Eigenständigkeit von Bibliotheken hemmt die erforder- liche Flexibilität. Manche haushaltsrechtliche Regelungen verhindern die An- wendung effektiver Lösungen, z.B. die fehlende Übertragbarkeit der Mittel in das Folgejahr bei mehrmonatigen Haushaltssperren. BIBLIOTHEKSDIENST 39. Jg. (2005), H. 3 307
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.