Path:
Volume Heft 2

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 39.2005 (Rights reserved)

THEMEN Erschließung DIN 1463 ,,Erstellung und Weiterentwicklung von Thesauri" soll ggf. um einen dritten Teil, abgestimmt mit den entsprechenden IFLA Guidelines, erweitert werden. Die anderen Normen werden nicht geändert und sollen teilweise zu gegebener Zeit durch internationale Normen ersetzt werden, sobald diese ak- tualisiert sind. Der Aufwand, der bei der Überarbeitung erfolgen soll, wird ­ analog zum Vor- gehen des TC 46 bei ISO-Normen ­ so gering wie möglich gehalten. Für die Zukunft sollte angestrebt werden, die entsprechenden internationalen Normen zu übernehmen. Ein wesentliches Thema stellen die Metadaten und bibliographischen Daten bzw. die Katalogisierung generell dar, die national und international anzupas- sen oder zu vereinheitlichen sind, um den internationalen Datenaustausch zu unterstützen. Dies betrifft insbesondere DIN 1505 ,,Titelangaben von Doku- menten". Ein großes und für einen breiten Nutzerkreis bedeutendes Normungsprojekt ist die geplante Revision der internationalen Norm der Zitierregeln ISO 690, bei der sich Deutschland unbedingt einbringen und interessierte Kolleginnen und Kollegen zur Mitarbeit gewonnen werden sollten. Die Gewinnung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die ehrenamtliche Arbeit im NABD ist wesentlich für das zukünftige Bearbeiten der Normen, um die Berücksichtigung unterschiedlicher Interessen sowie breite Akzeptanz der Normen sicherzustellen. NABD 10 Länderzeichen (Obmann: Werner Stephan, Universitätsbibliothek Stuttgart) In den Sitzungen des NABD 10 im Jahr 2004 stand die Überarbeitung der Norm ISO 3166-1 im Mittelpunkt der Beratungen. Für die deutsche Ausgabe der Norm wurden die in der internationalen Norm verzeichneten Änderungen nachgeführt. Insbesondere die Integration von Ländernamen in der jeweiligen Landesspra- che und die Aufnahme zusätzlicher Spalten für offizielle im Land gebräuchli- che Sprachen wurden intensiv und zum Teil kontrovers diskutiert. Im Ergebnis hat der Ausschuss den vom Sekretariat der ISO TC 46/WG 2 vorgelegten Entwurf ISO/CD 3166-1 mit Kommentaren abgelehnt. Für das Gremium war es nicht erkennbar, welchen Nutzen die Aufnahme der ,,official language" und des ,,local short name" bringen würde. Außerdem wurde bemängelt, dass die Quellen nicht angegeben werden können und die Grundlagen für die verwen- dete Transliteration/Transkription fehlen. Die deutsche Stellungnahme zum ISO/CD 3166-1 wurde an das Sekretariat der WG 2 verschickt. Erste Reaktio- 226 BIBLIOTHEKSDIENST 39. Jg. (2005), H. 2
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.