Path:
Volume Heft 2

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 39.2005 (Rights reserved)

Bibliotheken THEMEN Patientenversorgung nachzukommen, und ermöglichen so eine optimale Behandlung nach dem neuesten Stand der Forschung. · Sie ersparen Kosten, erhöhen die Arbeitseffektivität im Krankenhaus und tragen zur Wirtschaftlichkeit des Krankenhauses bei, indem die Vergeu- dung von wertvoller Arbeitszeit bei der Suche nach Literatur und Informa- tionen verhindert und überflüssige Doppelarbeit vermieden wird. · Sie fördern die Nutzung von neuen Informations- und Recherchemöglich- keiten durch Vermittlung der dafür nötigen Kenntnisse. Ebenso führen sie neue Mitarbeiter in die effektivsten Möglichkeiten zur Informationsbeschaf- fung ein. · Um das krankenhausinterne Informationsmanagement zu optimieren, ko- operieren sie mit den entsprechenden Abteilungen (Krankenhausinformati- onssystem, Dokumentationsstellen, EDV). Ergänzend wurde von der Task Force ein Strategie-Papier erarbeitet, das eine Zusammenstellung verschiedenster Ideen zur Sicherung der eigenen Kran- kenhausbibliothek enthält. Dieses Papier enthält Vorschläge für die Argumen- tationsweise bei den Finanzverhandlungen mit der Verwaltung, für die Öffent- lichkeitsarbeit, Konsortienbildung etc. Mitglieder der AGMB finden dieses Pa- pier, das zum bibliotheksinternen Gebrauch gedacht ist, auf den internen Sei- ten der AGMB-Homepage. Während der Erstellung dieser Papiere zeigte sich im Verlauf der Diskussion, dass eine Definition der verschiedenen Bibliothekstypen im medizinischen Be- reich nötig war. Diese Begriffsbestimmung und Charakterisierung medizini- scher Bibliotheken ist ebenfalls unter www.agmb.de zu finden. Bis Ende 2004 soll zudem ein Rechtsgutachten zur Stellung der Krankenhausbibliothek in- nerhalb des Krankenhauses fertig gestellt werden. Die Task Force setzt sich zusammen aus: Dr. Peter Ahrens (Köln), Dr. Frank Baumann (Leipzig), Dorothee Boeckh (Mannheim), Dr. Diana Klein (Würzburg), Petra Riethmüller (Mannheim), Dr. Ilona Rohde (Marburg). Kontakt: Diana Klein (diana.klein@bibliothek.uni-wuerzburg.de) oder agmb@agmb.de BIBLIOTHEKSDIENST 39. Jg. (2005), H. 2 205
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.