Path:
Volume Heft 12

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 39.2005 (Rights reserved)

NOTIZEN Premiere international, was auch durch die erstmalige Teilnahme zweier Kol- legInnen aus der Schweiz untermauert wurde. In seinem Beitrag ,,Chemical information instruction in the USA and Germany: ein Ausländer schaut herein!" gab Bartow Culp einen Überblick über die Entwicklung der Vermittlung che- mischer Information in Lehre und Studium in den USA, die dort sehr verbreitet und in der deutlich mehr Bibliothekare beteiligt sind als in vergleichbaren Akti- vitäten in Deutschland. Culp berichtete auch von einem ersten Treffen der ,,Division of Chemical Information (CINF)" der American Chemical Society mit der Fachgruppe Chemie-Information-Computer (CIC) der Gesellschaft deut- 7 scher Chemiker, dem eine weiteres im September 2005 folgen sollte. Im Ge- gensatz zur CINF sind in der CIC bisher kaum Bibliothekare aktiv. Culp regte eine neue Partnerschaft in Form einer ,,Community of Practice (CoP)" zwi- schen amerikanischen und deutschen Bibliothekaren an. Dabei wurde deut- lich, dass sich die AGFN ebenfalls als eine solche CoP sehen könne. Dr. Peter Essenwanger präsentierte danach in einem Vortrag mit dem Titel ,,Ausprägungen des Fachreferats an der Universitätsbibliothek der TU Mün- chen" die gastgebende Institution, der traditionsgemäß auf den AGFN-Treffen ein Vortrag gewidmet ist. Das Bibliothekskonzept der TU München sieht eine verteilte Zentralbibliothek mit 10 Teilbibliotheken an drei Standorten (Mün- chen, Freising-Weihenstephan und Garching) vor. Ein inneruniversitäres Etat- modells mit fachlicher Kontingentierung sorgt für eine Aufteilung der Mittel, an denen auch die Fakultäten beteiligt sind. Unter dem Titel ,,Kompetenzvermittlung online ­ als Tutorial oder ,on the fly'?" stellte Thomas Hapke (UB der TU Hamburg-Harburg) vor dem Hintergrund realen Lernens im elektronischen Zeitalter seine Konzeption von Informations- kompetenz (IK) vor. IK kann nicht isoliert vom Lernen gesehen werden, und für manche Autoren ist gar der Wert von allgemeinen, isolierten, auf sich selbst bezogenen, parallelen und Grundlagen-Kursen zur IK zweifelhaft. 8 Dies gilt 9 sicher auch für das von der UB der TUHH erstellte Online-Tutorial DISCUS. 7 Siehe: Culp, Bartow: CIC-CINF Committee Meeting in Germany. CINF E-News 7 (2005) 1, www.acscinf.org/cinf/publications/default.htm 8 Lupton, Mandy: The learning connection: information literacy and the student ex- perience. Adelaide: Auslib Pr., 2004. Hier S. 89. 9 Das Tutorial DISCUS ist in der amerikanischen Datenbank ,,PRIMO (Peer-Reviewed Instructional Materials Online)" enthalten, die vom ,,Emerging Technologies Commit- tee" der ,,Instruction Section" der ,,Association of College und Research Libraries" in der ,,American Library Association" (ACRL/ALA) angeboten und gepflegt wird. DISCUS wurde dort auch zur ,,August 2005 Site of the Month" gewählt. Siehe www.ala.org/ala/acrlbucket/is/iscommittees/webpages/emergingtech/site /august2005.htm Mehr zu DISCUS siehe www.tub.tu-harburg.de/2755.html 1628 BIBLIOTHEKSDIENST 39. Jg. (2005), H. 12
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.