Path:
Volume Heft 11

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue39.2005 (Rights reserved)

NOTIZEN Erstellt wurde die DBS NAVIGATE von den Kooperationspartnern BOND Bib- liothekssysteme und dem Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nord- rhein-Westfalen (hbz), das die Deutsche Bibliotheksstatistik betreut. Auswer- tungsbasis für diese DBS-Daten ist die Profi-Controlling-Software BIB-Control von BOND. Weitere Informationen erhalten Sie bei BOND per E-Mail an: bond@bond-online.de, Tel.: 063 24-96 12-311. EasyCheck ­ das neue BOND-Tochterunternehmen für RFID Für Fragen rund um das Thema RFID hat BOND das Tochterunternehmen Die EasyCheck GmbH & Co. KG neu gegründet. Als Technologie-Partner für alle Bibliotheken bietet EasyCheck nicht nur RFID-Systeme und Zubehör, sondern ist darüber hinaus verantwortlicher Projekt- und Supportpartner. EasyCheck berät Bibliotheken zu RFID, kümmert sich um Lieferung, Aufbau und Einstel- lungen und sorgt für die optimale Anpassung an das eingesetzte EDV- System. Bibliotheken ersparen sich die zeitraubende Kommunikation zwi- schen verschiedenen Zulieferern. Sie können sich für alle RFID-technischen Fragestellungen einfach an einen zentralen Ansprechpartner wenden. Mehr über EasyCheck erfahren Sie unter http://www.easycheck.org FIZ Karlsruhe setzt strategische Neuausrichtung um 2004 wurde die Umsetzung einer strategischen Neuausrichtung begonnen, FIZ Karlsruhe stärker als wissenschaftlichen Dienstleister und Servicepartner mit internationalem Profil zu positionieren und das Angebot im Bereich Wis- sensmanagement auszubauen. Dabei setzt man konsequent auf Partner- schaften, sowohl auf langjährig bewährte wie den Online-Dienst STN Interna- tional als auch auf neue wie die Zusammenarbeit mit der Max-Planck-Gesell- schaft (MPG) und die intensivierte Kooperation mit dem FIZ CHEMIE Berlin. Im gemeinsamen Projekt ,,eSciDoc" bauen FIZ Karlsruhe und die MPG eine integrierte Informations-, Kommunikations- und Publikationsplattform für netz- basiertes wissenschaftliches Arbeiten auf. Die Ergebnisse des Projekts sollen auch anderen Wissenschaftsorganisationen zur Verfügung gestellt werden. Die Zusammenarbeit mit dem FIZ CHEMIE Berlin soll durch Bündelung fachli- cher Ressourcen dazu führen, neue innovative Produkte und Dienstleistungen effizienter zu entwickeln und schneller auf den Markt zu bringen. Die ersten gemeinsamen Entwicklungsprojekte sind bereits angelaufen. FIZ Karlsruhes größter Geschäftsbereich, der weltweit erfolgreiche Online- Dienst STN International, konnte 2004 sein 20-jähriges Bestehen feiern. Ende 2004 standen über STN International insgesamt 235 wissenschaftlich-techni- sche Datenbanken mit über 496 Millionen Dokumentationseinheiten im 7x24- Stunden-Betrieb online zur Verfügung. Davon waren 119 Datenbanken mit BIBLIOTHEKSDIENST 39. Jg. (2005), H. 11 1511
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.