Path:
Volume Heft 11

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue39.2005 (Rights reserved)

THEMEN Ausland stellungen ist. Das Ibict ist beispielsweise auch für die Vergabe der ISBN- Nummern zuständig. Zentralkataloge, Zeitschriftenkataloge und Fernleihe Wie in Deutschland gab es auch in Brasilien Zentralkataloge, wobei es sich bei dem heute bei der Sibi (vgl. oben zur USP, der Universität von São Paulo) angesiedeltem eigentlich um einen Regionalkatalog handelt (Catálogo Coleti- vo Regional de Livros do Estado de São Paulo ­ CCL), der seit 1954 Titel von den jetzt 38 Bibliotheken der USP und darüber hinaus weiteren 65 Bibliothe- ken des Bundesstaats von São Paulo (Estado de São Paulo) sammelte. Der Katalog kann für telefonische Fernleihanfragen noch genutzt werden. Dieser Zentralkatalog entstand ab 1954 unter der Kontrolle des damaligen Instituto Brasileiro de Biblioteconomia e Documentação (IBBD), er wurde schon sehr früh ab 1968 automatisiert. Der Fernleihdienst von Zeitschriftenartikeln wird bezeichnet als Comutação Bibliográfica (Comut).46 Die Fernleihe bezieht sich in Brasilien jedoch überwie- gend auf Aufsätze und weniger auf Bücher. Einige Bibliotheken bieten darüber hinaus auch Beschaffung durch die Lieferdienste der British Library an. Comut bietet im Übrigen sowohl die Online-Fernleihe von Zeitschriftenartikel für Bib- liotheken als auch gegen Bezahlung für persönliche Nutzer an. Die Abrech- nung erfolgt jeweils über Bônus Eletrônicos do Comut, geldwerte elektroni- sche Verrechnungseinheiten. Dabei wird die Anzahl der Einheiten, die für ei- nen Typ Dienstleistung zentral in Rechnung gestellt werden, zugrunde gelegt. Im Jahre 2002 kam es zu fast 1,5 Millionen Anfragen nach Kopien, es waren 1500 Bibliotheken an der Online-Fernleihe beteiligt. Die Fernleihe erfolgt hier- bei über eine Suchmaske, die eine Anfrage im vom Ibict betreuten nationalen Zeitschriftenkatalog, dem CCN ­ Catálogo Coletivo Nacional de Publicações 47 Seriadas ermöglicht. Um die zahlreichen von einzelnen Universitäten angebotenen Sammlungen elektronischer Dissertationen zusammenzuführen, betreute das Ibict das Projekt Site ­ Sistema de Informações sobre Teses, als deren Ergebnis heute eine Bibli- oteca Digital de Teses e Dissertações (BDTD) auch über die Homepage des Ibict angeboten wird.48 Ibict organisiert auch Kongresse zu bibliothekarischen Themen, etwa im Herbst dieses Jahres zu der Onlinefernleihe. 46 http://comut.ibict.br/comut/do/index?op=filtroForm 47 http://www.ct.ibict.br/ccn/owa/ccn_consulta 48 http://bdtd.ibict.br/ Das verwendete Protokoll ist OAI-PMH der Open Archives Initia- tive www.openarchives.org, wobei sowohl die in den einzelnen Bibliotheken in digi- talen Sammlungen bereits erfassten Dissertationen gesammelt werden, als auch die 1432 BIBLIOTHEKSDIENST 39. Jg. (2005), H. 11
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.