Path:
Volume Heft 8/9

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 39.2005 (Rights reserved)

THEMEN Erschließung Welche Dienstleistungen können nun unter Aspekten der Kundenorientierung kostengünstig optimiert werden? In Anlehnung an o.g. Konzepte des Qualitätsmanagements für Dienstleistun- 5 gen sollen exemplarisch für die UB Heidelberg die relevanten Kundengrup- pen charakterisiert, ihre Anforderungen identifiziert sowie Art und Umfang von drei kundenorientierten Dienstleistungsoptimierungen beschrieben werden: · Optimierung des Recherche-Erfolgs · Einführung einer kontext-sensitiven Hilfe · Erstellung und Verknüpfung informationeller Mehrwerte. Relevante Kundengruppen ­ wer? Da wissenschaftliche Universalbibliotheken heterogene Kundengruppen be- dienen, musste ermittelt werden, welche Kundengruppen an der UB Heidel- berg besonderes Interesse an Katalogen im allgemeinen und Inhaltserschlie- ßung im besonderen haben. Dies erfolgte in einem ersten Schritt über die Fä- cherdifferenzierung. Wie verteilen sich die aktuell immatrikulierten 27.243 Stu- dierenden auf die Wissenschaftsfächer6: Studierende nach Fachgruppen WS 04/05 Übrige 359 Sprach- und Kulturw. Medizin 4.909 10.068 Kunst 86 Mathematik Naturw. Sport 463 5.307 Recht-,Wirt.- und Sozialw. 5.275 5 Bruhn, aaO.: S. 202f 6 Quelle: Studierendenstatistik ,,Studierende nach Fachgruppen (Kopfzahlen)" der U- niversität Heidelberg (Stand: 01.12.2004), veröffentlicht unter: http://www.zuv.uni-heidelberg.de/edv/studstat/ (zuletzt besucht am: 25.06.2005) 1102 BIBLIOTHEKSDIENST 39. Jg. (2005), H. 8/9
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.