Path:
Volume Heft 8/9

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 39.2005 (Rights reserved)

Digitale Bibliothek THEMEN 2.2 Der Fachinformationsführer Ethno-Guide Der Ethno-Guide ist ein Katalog über die Webseiten der Volks- und Völker- kunde. Hier werden die im Internet vorhandenen Online-Ressourcen eingear- beitet und über Suchmasken und Browsingstrukturen zugänglich gemacht. Der Fachinformationsführer befindet sich im Aufbau und umfasst zur Zeit über 800 Webseiten. Deutschsprachige Sites und Dokumente sollen möglichst um- fassend aufgenommen werden; darüber hinaus werden auch wichtige interna- tionale Quellen berücksichtigt. Neue Seiten werden vom Projektteam zusam- mengetragen oder von Nutzern vorgeschlagen. Das EVIFA-Redaktionsteam kontrolliert und bewertet die recherchierten und vorgeschlagenen Websites unter anderem nach ihrer Relevanz für die Ethnologie, nach ihrer Aktualität, nach der Beständigkeit ihrer Inhalte, nach ihrer Nutzerfreundlichkeit, Linkpo- pularität, Technik und Gestaltung. Inhaltlich deckt der Ethno-Guide mittlerweile ein breites Spektrum ab. Es wur- den weit mehr als die bekannten zentralen Internetseiten katalogisiert; man findet hier auch abgelegene Perlen aus der Welt der elektronischen Ressour- cen, z.B. die frei verfügbaren eBooks der University of California14 oder die 15 täglich aktualisierte ethnologische Presseschau und zahlreiche elektronisch verfügbare Dissertationen und Magisterarbeiten. Technisch besteht der Ethno-Guide aus einem MySQL-Datenbankserver, auf dem eine relationale Datenbank mit komplexem Datenmodell realisiert wurde. Der Zugriff sowohl für Administratoren und Redakteure als auch für die User wird über ein Frontend geschaffen, welches zunächst als ,,Stand-Alone- Applikation" basierend auf der weit verbreiteten Scriptsprache PHP4 entwi- ckelt wurde. Im Projektverlauf wurden diese Funktionalitäten in das Content- Management-System typo3 integriert, um so einen homogenen Zugang zu allen administrativen Funktionen bieten zu können. Der Zugang für Redakteure und Administratoren ermöglicht die formale und inhaltliche Erschließung von online verfügbaren, für den Bereich Volks- und Völkerkunde relevanten Quellen. Der Erschließungsworkflow verfolgt ein kon- sequent hierarchisches, mehrschichtiges Benutzer- und Rollensystem mit ent- sprechenden Freigabemechanismen. Während Benutzer der Gruppe ,,Redak- teure" beispielsweise die komplette Erschließung einer Quelle durchführen, obliegt die letztendliche Freigabe, also das ,,Sichtbarmachen" für den Be- nutzer dem Chefredakteur. Durch diese zusätzliche Kontrollinstanz soll stets die gleiche, hohe Qualität der EVIFA-Datensätze sichergestellt werden. Zu- sätzlich wurde ein Benachrichtigungsverfahren für katalogisierte Websites 14 http://texts.cdlib.org/escholarship/subjects.html 15 http://www.antropologi.info/ethnologie/ BIBLIOTHEKSDIENST 39. Jg. (2005), H. 8/9 1089
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.