Path:
Volume Heft 1

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 39.2005 (Rights reserved)

THEMEN Gremien keine Doppelarbeit leisten müssen, indem sie ihre Bibliotheksdaten im Biblio- thekenführer und in der ZDB-Adressdatei pflegen, hat die KOBV-Zentrale in Absprache mit den KOBV-Bibliotheken und der ZDB folgendes Verfahren implementiert: Die Änderungen im Bibliothekenführer sind ­ anders als in der ZDB-Adressdatei ­ für die Bibliotheken einfach und komfortabel online durch- zuführen und die Bibliotheken aktualisieren künftig ihre Daten im Bibliotheken- führer. Die Änderungen werden der ZDB in einem automatisierten E-Mail- Verfahren in einem täglichen Rhythmus übermittelt. Der KOBV-Bibliothekenführer ist über das KOBV-Portal erreichbar.11 Konsortialportale für Bibliotheken Die KOBV-Zentrale bietet als neue Serviceleistung ein Konsortialportal zum Betreiben lokaler Portale. Im Einsatz ist die Portalsoftware MetaLib, ergänzt durch die kontext-sensitive Open-Linking-Software SFX, beides Produkte der Firma Ex Libris. Mit derselben Software betreibt die KOBV-Zentrale auch das regionale KOBV-Portal und kann dadurch Synergieeffekte nutzen.12 Als erste konsortiale Anwendung wird Mitte November 2004 die HU Berlin mit drei lokalen Portalen den Routinebetrieb aufnehmen: · Portal der UB der HU · Clio online (Fachportal für Geschichtswissenschaften) · Evifa (Virtuelle Fachbibliothek Ethnologie). Die UB der FU Berlin ist seit 01.10.2004 mit SFX im Routinebetrieb und plant den Routinebetrieb ihres Portals nach der Migration auf MetaLib, Version 3. Die UB der TU Berlin wird in 2005 mit dem Testen beginnen. Gründung der deutschsprachigen MetaLib-/SFX-Anwendergruppe Bereits im Laufe des Projektes ,,KOBV-Informationsportal" hat die KOBV- Zentrale eine überregionale Kooperation der deutschsprachigen MetaLib- /SFX-Anwender initiiert. Erste Kooperationspartner des KOBV waren der Bay- erische Bibliotheksverbund (BVB), die Max-Planck-Gesellschaft (MPG) und der Informationsverbund Deutschschweiz (IDS). Zielsetzung ist neben dem Informationsaustausch auch der Austausch von Ressource-Konfigurationen, die von den einzelnen Partnern erstellt werden. In einem ersten gemeinsamen Treffen, das die KOBV-Zentrale im Oktober 2004 in Berlin ausgerichtet hat, wurde die Zusammenarbeit mit der Gründung 11 http://digibib.kobv.de oder direkt unter http://search.kobv.de/bibinfo.htlm 12 Weitere Informationen auf dem KOBV-Server unter: http://www.kobv.de > PARTNERINFO > Dienste > Konsortialportal zum Aufbau lokaler Portale 102 BIBLIOTHEKSDIENST 39. Jg. (2005), H. 1
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.