Path:
Volume Heft 7/8

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 38.2004 (Rights reserved)

NOTIZEN informationszentrum und Online-Dienste) und das Rechenzentrum der TU Ilmenau. In einem zweistufigen Auswahlverfahren aus ca. 80 Projektanträgen erhielt das Team im vergangenen Jahr eine Förderung zu detaillierten Ausarbeitung, dessen Ergebnis nach Mitteilung der DFG mit ,,Ausgezeichnet" bewertet und zur Förderung vorgeschlagen wurde. Bei erfolgreicher Bearbeitung besteht die Option der Verlängerung um weitere drei Jahre. Weitere Informationen: www.dmg-lib.de Weimar: Fortschritte bei Katalogisierungsprojekten der HAAB Im April dieses Jahres wurde an der Herzogin Anna Amalia Bibliothek das seit 1995 laufende Projekt der Konversion des konventionellen Periodikakatalogs in die Zeitschriftendatenbank (ZDB) und den Verbundkatalog des Gemeinsa- men Bibliotheksverbundes abgeschlossen. Im Rahmen dieses von der Deut- schen Forschungsgemeinschaft geförderten Projektes wurden mehr als 14.000 Titel katalogisiert, von denen ca. 1600 Titel (12%) als Neueintragungen in die Datenbanken eingegeben werden konnten. Bereits im Vorjahr waren die letzten Karten des Zettelkatalogs, der Monogra- phien der Erscheinungsjahre 1977 bis 1996 nach den Regeln der alphabeti- schen Katalogisierung (RAK) enthält, mit mehr als 100.000 Titeln in den Ver- bundkatalog eingebracht worden. Die Konversion wird vollständig aus Dritt- mitteln privater Förderer sowie des Bundes finanziert. Derzeit läuft die Einga- be des Zettelkatalogs, der Titel der Erscheinungsjahre bis 1976 nach den Preußischen Instruktionen (PI) enthält. Elektronisch recherchierbar sind jetzt alle Zeitschriften und alle Titel der Er- scheinungsjahre vor 1851 und ab 1977; außerdem ein großer Teil der Bestän- de aus dem Zeitraum von 1851 bis 1976. Die Fortschritte bei den Katalogisie- rungsprojekten führen u.a. dazu, dass beim für Dezember 2004 vorgesehenen Bezug des modernen Erweiterungsbaus weniger Zettelkataloge im Benut- zungsbereich angeboten werden müssen und dass vermehrt elektronische Bestellungen an die Stelle des alten Leihscheins treten können. Kontakt: Dr. Johannes Mangei, Tel.: 0 36 43 / 545 - 209, E-Mail: johannes.mangei@swkk.de 974 BIBLIOTHEKSDIENST 38. Jg. (2004), H. 7/8
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.