Path:
Volume Heft 7/8

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 38.2004 (Rights reserved)

THEMEN Informationsvermittlung Kooperatives Erfassen Die Anwendung erlaubt natürlich auch eine kooperative Erfassung über ein gemeinsames Nachweissystem der Scanprodukte. Doppel- und Mehrfachar- beit kann damit vermieden werden. Ein Inhaltsverzeichnis soll prinzipiell nur einmal erfasst werden und damit allen Teilnehmerinstitutionen zur Verfügung stehen. Recherche Wie bereits dargelegt, werden das automatisch ermittelte Indexat und der Link zum PDF (oder anderen Formaten) über eine periodisierte Routine in un- ser Bibliothekssystem Aleph importiert. Die Dokumente werden damit im Bibliothekskatalog auch über diese Indexie- rungsterme recherchierbar. Das PDF kann per ,,mouseclick" geöffnet werden. Diese automatische Indexierung der Inhaltsverzeichnisse ist natürlich wesent- lich spezifischer und umfassender als die Worte aus Titel und Untertitel und die intellektuell ermittelten engsten, das Dokument umfassend beschreiben- den dokumentationssprachlichen Terme (Schlagwörter, Klassen). Der Recherche-Horizont des Bibliothekskataloges erweitert sich damit um Größenordnungen. So führen Suchanfragen wie ,,glykämischer index" oder ,,thromboseprophylaxe" auch bei relativ eingeschränktem Bestand der VLB zu befriedigenden Suchergebnissen. Grenzen des Bibliothekssystems Leider ist unser Bibliothekssystem derzeit nicht in der Lage, den gesamten Mehrwert dieses ,,Content-Durchlauferhitzers" in der Recherche umzusetzen. Zwei minimierende Faktoren des Bibliothekssystems sind zu erwähnen: · Mangelhaftes Relevance Retrieval Das Bibliothekssystem erlaubt es derzeit nicht, kategorienspezifische Ge- wichte in den Ranking-Algorithmus einzubauen; so beispielsweise bei ei- ner Suche über ,,alle Felder" (basic index) Dokumente, die auf Grund spe- zifischer TAGs (z.B. Titel, Schlagwort) gefunden werden, höher zu bewer- ten als solche, die ,,nur" über Indexate im Feld ,,Inhaltsverzeichnis" zu Treffern führen. Dies wäre insbesondere bei Verwendung von allgemeineren Suchbegriffen unerlässlich. Dokumente mit eher umfassender Darstellung des Themas sollten mittels des Rankings im Suchergebnis zuerst aufscheinen. (Konsequenz im VLB-OPAC: Um Ballast zu vermeiden, ist die automati- sche Indexierung vom Basic Index ausgenommen. Wir bieten in der Suchmaske ein eigenes Feld ,,Inhaltsverzeichnis" an.) 930 BIBLIOTHEKSDIENST 38. Jg. (2004), H. 7/8
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.