Path:
Volume Heft 7/8

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 38.2004 (Rights reserved)

THEMEN Gremien zu korrigieren sowie vorhandene Datensätze zu nutzen. Sind Änderungen an Katalogisaten von Aleph-Bibliotheken notwendig, so muss sich eine Alephino- Bibliothek an eine Aleph-Bibliothek bzw. eine zentrale Stelle wenden. Schnittstelle Aleph-SAP Die von der Verbundzentrale entwickelte Schnittstelle zum Auslesen, Aufberei- ten und Übertragen von Rechnungsdaten an einen zentralen Verarbeitungs- rechner, der die verarbeiteten Daten an die jeweiligen SAP-Systeme weiter- reicht, ist seit Januar 2004 in Produktion. Die Schnittstelle läuft auf einem Linux-Rechner der Verbundzentrale, auf dem Arbeiten wie Aufbau von VPN- Verbindungen und Buchführung über den Transferstatus der einzelnen Rech- nungen durchgeführt werden. Auf die Aleph-Quell-Systeme muss nur lesend zugegriffen werden, und es waren keine Veränderungen daran notwendig. Originalsprachliche Eingabe Die originalsprachliche Eingabe wird bereits von einigen Verbundteilnehmern verwendet und steht im Produktionsbetrieb. Auf dieser Grundlage können nun mehrere, bisher als Insellösungen laufende Allegro-Systeme (insbesondere im Bereich Sinica und Judaica) abgelöst werden. Österreichische Dissertationsdatenbank Die Verbundzentrale musste bis zum Jahreswechsel 2004 eine Ersatzlösung für die bisher auswärts betriebene Dissertationsdatenbank mit den Abstracts der seit den 90er-Jahren und teilweise davor erschienenen österreichischen Dissertationen erstellen. Die neue Lösung basiert auf einer angepassten Vari- ante der in Deutschland weit verbreiteten Software OPUS. Der bisherige Ar- beitsfluss wurde dahingehend abgeändert, dass das Abstract nach einer Kon- trolle durch die Universität und Freigabe durch die Bibliothek möglichst früh- zeitig öffentlich zur Verfügung steht. Aus den eingegebenen Daten werden daneben Rohkatalogisate erstellt und automatisch in das Verbundsystem übernommen, so dass keine Doppeleingaben mehr erforderlich sind. Weitere Informationen Homepage des ÖBV: http://www.bibvb.ac.at/ 924 BIBLIOTHEKSDIENST 38. Jg. (2004), H. 7/8
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.