Path:
Volume Heft 7/8

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue38.2004 (Rights reserved)

AUS DER BDB Auch wird die Möglichkeit bestehen, erst zur Schuljahresmitte, d.h. nach den Halbjahreszeugnissen im Februar 2005, in eine bibliothekarische Unterrichts- einheit in Ganztagsschulen einsteigen zu können. Entsprechend sollte ein An- trag der Öffentlichen Bibliothek mit Darstellung der Konzeption wenigstens zwei Monate vorher der Ganztagsschulleitung vorliegen. Wünschenswert wä- re, dass die Schulleitung die Bibliothek zu einem Gespräch einlädt, an dem Bibliotheksleitung und vorgeschlagene Lehrperson zum gegenseitigen Ken- nenlernen teilnehmen. Kommt es zu einer Zusage der Schule, ist der in der Anlage aufgeführte ,,Dienstleistungsvertrag" als Grundlage der Absprache zu verwenden. Es wird empfohlen, dass jede Öffentliche Bibliothek, die mit einer Ganztags- schule einen solchen Vertrag abschließt, der zuständigen Staatlichen oder Kirchlichen Büchereifachstelle darüber eine kurze schriftliche Mitteilung schickt. Die Fachstelle sollte wiederum den DBV-Landesverband informieren, damit dieser eine Gesamtübersicht über die Nutzung der Rahmenverein- barung hat. 862 BIBLIOTHEKSDIENST 38. Jg. (2004), H. 7/8
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.