Path:
Volume Heft 6

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 38.2004 (Rights reserved)

Digitale Bibliothek THEMEN Um ein eBook auszuleihen, klickt man auf den Downloadlink, der bei jedem eBook verzeichnet ist. Damit verlässt der Benutzer den eBook-Katalog und wird zum Authentifizierungsserver geführt. Gleichzeitig werden dem Authenti- fizierungsserver im Hintergrund die Metadaten übergeben, die das eBook identifizieren. Studenten, die auf die eBooks nur über eine langsame Modem- verbindung zugreifen, können sich die ungefähre Downloadzeit zuvor anzei- gen lassen. 5.2 Authentifizierungsserver An der Universität München erhält jeder Student bei der Einschreibung eine E- Mail-Adresse mit dazugehörigem Passwort. Diese E-Mail-Adresse dient nicht nur der Kommunikation, sondern auch als Kennung, um sich an den von der UB betriebenen PCs anzumelden. Die Mitarbeiter der Universität erhalten e- benfalls eine entsprechende E-Mail-Adresse. Diese Benutzerkennung wird auch für die Authentifizierung bei der Ausleihe der eBooks eingesetzt. Die HTML-eBooks der UB München sind mit ihrer IP-basierten Zugangskon- trolle für die Studenten und Mitarbeiter nur innerhalb des Hochschulnetzes erreichbar. Demgegenüber bietet die Authentifizierung der Studenten über ih- re persönliche Benutzerkennung den Vorteil, dass sie die PDF-eBooks von jedem Internet-Anschluss ausleihen können. Die eBook-Bibliothek ist für die Studenten auch dann unkompliziert erreichbar, wenn sie ihre Semesterferien nicht an ihrem Studien-, sondern an ihrem Heimatort verbringen. Die Authentifizierung erfolgt am Active Directory einer Windowsdomäne, wäh- rend der eBook-Katalogserver unter Linux, Apache und MySQL läuft. War die Authentifizierung erfolgreich, reicht der Authentifizierungsserver die Anfrage zum gewünschten eBook über eine HTTP-Schnittstelle an den bei Ciando lo- kalisierten Adobe Content Server weiter. Der Authentifizierungsserver erhält daraufhin vom Content Server einen gültigen Downloadlink. Klickt der Benut- zer auf diesen Link, öffnet sich automatisch sein Adobe Reader und das PDF- eBook wird vom Content Server auf den PC des Benutzers heruntergeladen. Gleichzeitig meldet der Content Server dem eBook-Katalogserver, dass das eBook ausgeliehen wurde und der Katalogserver verzeichnet den Ausleihsta- tus und die Dauer der Leihfrist. Falls der Student den Downloadlink nicht sofort anklickt, bleibt das eBook 48 Stunden für ihn reserviert. Nach 24 Stunden erhält er eine Erinnerungs-E-Mail mit dem Downloadlink. Nutzt er diesen dann immer noch nicht, wird das e- Book nach weiteren 24 Stunden wieder als ausleihbar markiert. BIBLIOTHEKSDIENST 38. Jg. (2004), H. 6 731
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.