Path:
Volume Heft 4

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 38.2004 (Rights reserved)

AUS DER BDB 7. Bibliothekskongress Im März 2003 wurde zwischen DGI, BDB und Leipziger Messe ein Vertrag ge- schlossen, der in den Jahren 2004, 2007 und 2010 Kongresse für Bibliothek und Information in zeitlicher Nähe zur Leipziger Buchmesse vorsieht. Für den Kongress 2004 wurde eine Programmkommission eingesetzt unter dem Vor- sitz von Prof. Dr. Konrad Umlauf. Den Vorsitz des Ortskomitees hatte Frau Birgit Schneider (DDB) übernommen. Der Kongress, der eine gegenüber den früheren Veranstaltungen veränderte Struktur erhielt, stand unter dem Motto ,,INFORMATION MACHT BILDUNG". 8. Internationale Arbeit a) EBLIDA (Bericht: Klaus-Peter Böttger) Im Frühjahr 2003 wurden für eine Amtszeit von zwei Jahren ein neuer Präsi- dent sowie ein neuer Vorstand (executive committee) gewählt: Präsident: Jan Ewout van der Putten (NL), stellv. Präsident: Pedro Hípola (E); Executive Committee: Frode Bakken (N), Klaus-Peter Böttger (D), Berndt Fre- driksson (S), Tommaso Giordano (I), Britt-Marie Häggström (S), Michèle Lemu (F), Antonio José Pina Falcâo (POR), Disa Svenskberg (SF), Finn Vester (DK) EBLIDA ist eine Lobbyeinrichtung auf europäischem Niveau und orientiert sich daher stark an den Entwicklungen, die durch das Europäische Parlament oder die entsprechenden Kommissionen vorgegeben werden. Manifestiert wird dies traditionellerweise in einem langfristig angelegten Strategieprogramm und kurzfristig im Arbeitsprogramm. Noch immer Schwerpunkt der inhaltli- chen Arbeit sind weiterhin das Verleihrecht, das Urheberrecht und verwandter Rechte sowie zur Frage von ,Digital rights management systems`, zu der ein Positionspapier vorliegt (http://www.eblida.org/position/ DRMS_Position_Feb03.pdf). Des weiteren wird bibliotheksbezogen die Ent- wicklung beobachtet bei der Frage und Anerkennung beruflicher Qualifikatio- nen und Abschlüsse. Sorgfältig beobachtet werden auch die Entwicklungen auf folgenden Gebieten und Themenbereichen: Die Rolle von Bibliotheken im Zusammenhang mit Lebenslangem Lernen, die Aktivitäten im Bereich Kultur, insbesondere hier die Rolle der Bibliotheken und Archive als Kultur- und Lern- zentren. EBLIDA ist auch weiterhin an EU-Projekten beteiligt, so auch als Projektpart- ner bei Calimera (http://www.calimera.org/default.aspx) (= Cultural applicati- ons: local institutions mediating electronic resource access), einem Nachfol- geprojekt von PULMAN. Calimera, im Rahmen des EU-Programms zur Infor- mationsgesellschaft initiiert, soll Einrichtungen auf lokaler Ebene (Bibliotheken, BIBLIOTHEKSDIENST 38. Jg. (2004), H. 4 445
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.