Path:
Volume Heft 3

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue38.2004 (Rights reserved)

Erschließung THEMEN Die neuen Prinzipien bauen auf den großen Katalogtraditionen der Welt auf2 sowie auf den konzeptionellen Modellen der IFLA-Veröffentlichungen Functio- nal Requirements for Bibliographic Records (FRBR) und Functional Require- ments and Numbering for Authority Records (FRANAR), welche die "Paris Principles" auf den Bereich der Sacherschließung ausweiten. Mit diesen Prinzipien verbindet sich die Hoffnung, dass sie den internationalen Austausch von bibliografischen Daten und Normdaten verstärken und die Re- gelwerksbearbeiter in ihren Bemühungen um die Entwicklung eines internatio- nalen Katalogisierungsregelwerkes leiten mögen. Erklärung zu Internationalen Katalogisierungsprinzipien Endgültiger Entwurf (Stand 19. Dezember 2003) 1. Geltungsbereich Die aufgeführten Prinzipien sind als Leitlinie für die Entwicklung von Katalogi- sierungsregelwerken gedacht. Sie sind auf bibliografische Datensätze und Normdatensätze sowie derzeitige Bibliothekskataloge anwendbar. Die Prinzi- pien können auch auf Bibliografien und Dateien angewendet werden, die von Bibliotheken, Archiven, Museen und anderen Einrichtungen erstellt werden. Sie zielen auf einen einheitlichen Ansatz für die formale und sachliche Er- schließung bibliografischer Ressourcen aller Art. Oberstes Prinzip für die Erarbeitung von Katalogisierungsregelwerken soll es sein, den Bedürfnissen des Katalogbenutzers zu genügen. 2. Entitäten, Merkmale und Beziehungen 2.1 Entitäten in bibliografischen Datensätzen Die folgenden Entitäten, die Produkte geistiger oder künstlerischer Schöpfungen umfassen, sind bei der Erstellung bibliografischer Datensätze zu berücksichtigen: Werk Expression th 2 Cutter, Charles A.: Rules for a dictionary catalog. 4 ed., rewritten. Washington, D.C.: Government Printing office. 1904, Ranganathan, S.R.: Heading and canons. Madras [India]: S. Viswanathan, 1955, und Lubetzky, Seymour. Principles of Cataloging. Final Report. Phase I: Descriptive Cataloging. Los Angeles, Calif.: University of California, Institute of Library Research, 1969. BIBLIOTHEKSDIENST 38. Jg. (2004), H. 3 349
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.