Path:
Volume Heft 2

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 38.2004 (Rights reserved)

THEMEN Ausland 4 UPNFM (Universidad Pedagógica Nacional Francisco Morazán) eine heraus- gehobene Rolle einnimmt. Sie hat nunmehr eine enge Partnerschaft mit der Universität Flensburg durch die feierliche Unterzeichnung eines convenio im Januar 2002 vertraglich vereinbart. Diese Kooperation ist naheliegend, da die Universität Flensburg aus einer Pädagogischen Hochschule hervorgegangen 5 ist , eine lange Tradition in der Lehrerausbildung besitzt und zudem durch das Internationale Institut für Management multinationale Studiengänge besitzt, die eine starke regionale Bindung an Lateinamerika aufweisen und viele Kon- takte in die Regionen Mittel- und Südamerikas durch Gastdozenturen, For- schungsaufenthalte oder Studierendenaustausch und Auslandspraktika pfle- gen. Die enge Kooperation mit dieser Region schlägt sich auch in vielen Hochschulpartnerschaften nieder, die mit Kolumbien, Panama, Venezuela und Mexiko gepflegt werden. Auf dem Flensburger Campus sind gegenwärtig ca. 800 Studierende aus lateinamerikanischen Ländern eingeschrieben. Die Kooperation zwischen Universität Flensburg und der UPNFM in der Hauptstadt Tegucigalpa umfasst neben dem Austausch von Studierenden und Dozierenden auch Beratungstätigkeiten durch Bibliotheks- und Informati- onsexperten, da die Bibliothekslandschaft der UPNFM durch einen Neubau vollkommen neu gestaltet werden soll und in ihren Dimensionen, Dienstleis- tungen und Strukturen erheblich modernisiert werden wird. 4 Francisco Morazán (1792­1842), erster Präsident Zentralamerikas und liberaler Re- former versuchte vergeblich, Zentralamerika zu einen und ist der Gründervater der Republik Honduras. Die Homepage der Universität findet sich unter http://www.upnfm.edu.hn. 5 Die Pädagogische Hochschule wurde 1946 gegründet und bekam im Jahre 1994 den Status einer Universität (,,Bildungswissenschaftliche Hochschule Flensburg / Universität"). Sie wurde im März 2000 dann auch offiziell zur ,,Universität Flensburg" ernannt. Durch die eingehende Umstrukturierung der Hochschullandschaft in Schleswig-Holstein ist vorgesehen, die gesamte Lehrerausbildung mit Ausnahme des gymnasialen Lehramtes am Standort Flensburg zu konzentrieren. Auf dem Hochschulcampus Flensburg, der aus Universität und einer Fachhochschule be- steht, sind z.Zt. ca. 5.500 Studierende eingeschrieben. Zur Geschichte der Universi- tät siehe Manfred Korte: 40 Jahre Pädagogische Hochschule Flensburg: 1946­1986 / [Red.: Manfred Korte]. Präsidium der Pädagogischen Hochschule Flensburg. ­ Glücksburg: Knoblauch, 1986. Zur aktuellen Situation der Universität Flensburg s. ausführlich: Zur Entwicklung der Hochschulen in Schleswig-Holstein: Empfehlungen der von der Landesrektorenkonferenz und der Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur eingesetzten Expertenkommission unter dem Vorsitz von Hans-Uwe Erichsen. ­ Kiel: Uni Kiel, 2003. 170 BIBLIOTHEKSDIENST 38. Jg. (2004), H. 2
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.