Path:
Volume Heft 12

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 38.2004 (Rights reserved)

NOTIZEN Die Expertengruppe Online-Ressourcen hält eine Zwischenlösung für erforderlich, welche die Erfassung von URLs mit Herkunftskennung vorsieht und im Datentausch zwischen den Verbünden eine eindeutige Kennzeichnung ermöglicht. Nach ausführlicher Beratung, die sowohl bisher bereits verwendete Kennzeichnungen als auch neue Vorschläge berücksichtigte, sind bestimmte URLHerkunftskennungen als verpflichtend vereinbart worden. Definitionen und eine einheitliche textliche MAB-Umsetzung wurden verabschiedet. Die OPACDarstellung ist verbund- und bibliotheksabhängig. Eine Anwendung der URLHerkunftskennungen ist sowohl für fortlaufend erscheinende Publikationen als auch für Monografien beschlossen worden. Über die genannten Kennzeichnungen hinaus können lokal und regional weitere Kennzeichnungen vereinbart werden. Änderungen im MAB-Format sind für eine Umsetzung des Ergebnisses nicht erforderlich. Der Standardisierungsausschuss hat in einem Umlaufverfahren im September 2004 die Inkraftsetzung und Veröffentlichung der in der Expertengruppe Online-Ressourcen erzielten Ergebnisse genehmigt. Die Deutsche Bibliothek wird die Bezieher ihrer Datendienste in gewohnter Weise über den Beginn der Anwendung in DDB-Datendiensten informieren. Gudrun Henze (Arbeitsstelle für Standardisierung) Halle: Bibliothek des Theologen August Tholuck im GBV Im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanzierten Erschließungsprojekt wurden die Titel der Bibliothek des hallischen Theologieprofessors August Tholuck (1799–1877), der zu den herausragenden Gestalten der Erweckungsbewegung des 19. Jahrhunderts gehört, per Autopsie in den Gemeinsamen Bibliotheksverbund katalogisiert. Die theologische Spezialbibliothek befindet sich seit 1993 als Depositum des in Halle ansässigen Evangelischen Konvikts in der Bibliothek der Franckeschen Stiftungen, umfasst 10.920 bibliographische Einheiten und war zu Projektbeginn nur unzureichend in einem Zettelkatalog erschlossen. Im OPAC der Bibliothek der BIBLIOTHEKSDIENST 38. Jg. (2004), H. 12 1647
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.