Path:
Volume Heft 2

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 38.2004 (Rights reserved)

NOTIZEN UNESCO: Konvention zur kulturellen Vielfalt Die geplante UNESCO-Konvention zur kulturellen Vielfalt ist vor dem Hinter- grund der laufenden GATS-Verhandlungen (Allgemeines Abkommen zum Handel mit Dienstleistungen) zur weiteren, unumkehrbaren Liberalisierung von entscheidender Bedeutung für den Schutz der kulturellen Vielfalt auch in Deutschland. Vom 20.­25. September 2004 findet im UNESCO-Hauptquartier, Paris, das erste zwischenstaatliche Expertentreffen zur Vorbereitung der Kon- vention statt. In Deutschland wird die Arbeit an der UNESCO-Konvention zur kulturellen Vielfalt in den nächsten zwei Jahren von einer bundesweiten Koalition beglei- tet. Bibliotheken werden dabei vertreten von der Bundesvereinigung Biblio- thek & Information Deutschland und Der Deutschen Bibliothek. Das zweite Fachgespräch findet am 22. Oktober 2004 in Köln statt. Zum ersten Fachge- spräch trafen sich 70 Experten aus den wichtigsten deutschen Kultur- organisationen am 14. Juni 2004 in Berlin. Konkrete Erwartungen an die Konvention mit Fallbeispielen aus den verschiedenen Bereichen der Kultur- produktion und -verwertung wurden dabei erörtert. Im Anschluss daran wurde ein Argumentationsleitfaden zum Arbeitsprozess erstellt. Ziel war die Formulierung der Erwartungen an ein völkerrechtlich ver- bindliches Instrument zum Schutz kultureller Vielfalt. Der Argumentationsleit- faden beschreibt in Kürze die Bedeutung und Brisanz der laufenden Entwick- lung, stützt sich auf die Kerngedanken von Experten und berücksichtigt au- ßerdem die ersten Reaktionen kulturpolitisch Verantwortlicher aus Sicht der Kommunen, der Länder und des Bundes. Weitere Informationen und Argumentationsleitfaden: http://www.unesco.de/c_arbeitsgebiete/kulturelle_vielfalt.htm http://www.unesco.de/c_arbeitsgebiete/kv_koalition.htm BIBLIOTHEKSDIENST 38. Jg. (2004), H. 10 1319
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.