Path:
Volume Heft 9

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 38.2004 (Rights reserved)

NOTIZEN Markt + Firmen BOND: BIB-Control ­ Profi-Controlling für die Bibliotheksleitung ,,BIB-Control", so heißt das neue Controlling-Software für Bibliotheken. BIB- Control ermöglicht, im Handumdrehen aussagekräftige statistische Auswer- tungen und Berichte zu Leserwünschen, Benutzerverhalten, Bestandsanaly- sen u.v.m.. So hilft es gerade in Zeiten knapper Kassen, die Bibliothek erfolg- reich zu leiten und finanzielle Mittel wirtschaftlich sinnvoll einzusetzen. Die Bibliotheksleitung kann so ihre Entscheidungen auf fundierte Analysen stützen und Qualität und Service der Bibliothek noch stärker an den Bedürf- nissen der Leser ausrichten. Insbesondere liefert BIB-Control bedeutende In- formationen zu wirtschaftlichen Aspekten. So können dank BIB-Control immer Rückschlüsse gezogen werden, wie auch langfristig die Wirtschaftlichkeit und Zukunft der Bibliothek zu sichern ist. Durch die Kooperation mit Triangle Solutions, dem erfolgreichen Anbieter von Business Intelligence-Lösungen, können nun alle Bibliotheken, unabhängig von der eingesetzten Bibliothekssoftware, von der maßgeschneiderten Lö- sung von BIB-Control profitieren. BIB-Control ist einfach und schnell zu be- dienen. Statt regelmäßiger Berichte und Quartalszahlen von Hand in Listen zu übertragen, holt sich BIB-Control die Daten direkt aus der Bibliothekssoftware und bereitet diese auf Knopfdruck grafisch auf. Neben der BOND-Software BIBLIOTHECA2000 ist BIB-Control auch für viele andere Bibliothekssysteme geeignet. BOND verfügt über die exklusiven Vertriebsrechte von BIB-Control. Ebenso leistet BOND den Programm-Support und führt Schulungen und Installationen durch. Für weitere Informationen steht Ihnen BOND unter Tel.: 06324/9612-311 ger- ne zur Verfügung. Elsevier: Inhaltliche Abdeckung von SCOPUSTM Mit über 14.000 Titeln aus den Bereichen Wissenschaft, Technik, Medizin und Sozialwissenschaften von 4.000 Verlegern wird Scopus die größte Abstract- und Indexdatenbank (A&I), die je aufgebaut wurde. Der Start ist für das vierte Quartal 2004 vorgesehen. Umfassender als jede andere bestehende A&I Da- tenbank wird Scopus interdisziplinären Zugang zu mehr als 27 Millionen Abs- tracts (Zusammenfassungen wissenschaftlicher Fachartikel) und Referenzen (dazugehörige Literaturangaben) bieten. Zeitlich gehen die Abstracts bis in BIBLIOTHEKSDIENST 38. Jg. (2004), H. 9 1169
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.