Path:
Volume Heft 9

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 38.2004 (Rights reserved)

Bibliotheken THEMEN Zentrale Betreuung durch das LDS NRW Für die Betreuung des Bibliotheksverbunds hat das LDS NRW in seinem Dezernat 251 eine bibliothekarische und technische Kopfstelle eingerichtet, in der bibliothekarische und technische Fachkräfte eng zusammenarbeiten. Wichtige bibliothekarische Aufgaben der Kopfstelle sind u. a.: · bibliothekarische Hotline (Auskünfte und Entscheidungen zu Regelwerks- fragen, Beantwortung von Fragen bei Problemen mit der Nutzung der Verbundsoftware), · Verbundredaktion (Pflege des Verbunddatenbestands), · Vorbereitung und Durchführung von Schulungen, · Leitung von AG-Sitzungen für die Katalogisierung, · Erarbeitung von Katalogisierungsregeln, Erstellung von Arbeitsanleitungen und Beispielsammlungen, · Sammlung von Verbesserungsvorschlägen auf der Basis von Anwender- wünschen für die Verbundsoftware BIBLIOTHECA2000, · Vertretung des Bibliotheksverbunds auf externen Veranstaltungen wie dem Deutschen Bibliothekartag oder Anwendertreffen der Firma BOND. Zu den technischen Aufgaben der Kopfstelle gehören u. a.: · Betreuung und Pflege der Datenpools (des Verbunds und der einzelnen Bibliotheken) auf dem ORACLE-Server, · Betreuung des Web-OPAC für Internet und Landes-Intranet, · Pflege der Normdatenbestände, wöchentlicher Änderungsdienst, Einspielen auf dem Server, · Test von neuen Programmversionen und von Service-CDs, · Hotline für die Systemverwalter der einzelnen Verbundbibliotheken, · individuelle Softwareanpassungen für die einzelnen Bibliotheken, · Bereinigung von Bedienfehler im Datenbestand per SQL, · Konvertierung von (Alt-)Datenbeständen in das BIBLIOTHECA2000- Format, · Betreuung des für die Mitarbeiter der Bibliotheken eingerichteten Intranet- Forums und der Mailing-Liste. Teilnahmevoraussetzungen für weitere Bibliotheken Am Bibliotheksverbund NRW können alle Landesbehörden/-einrichtungen teilnehmen, die an das LVN angeschlossen sind. Für detaillierte Informationen sollte man sich direkt an das LDS NRW wenden. BIBLIOTHEKSDIENST 38. Jg. (2004), H. 9 1053
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.