Path:
Volume Heft 12

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 37.2003 (Rights reserved)

THEMEN Erwerbung Abbildung 11: Anteil der Zeitschriften über PPV bei variierenden Parametern Zusammenfassend lässt sich zu dem analysierten Titelpaket sagen, dass sich hier deutliche Kostenreduktionen durch eine geschickte Tarifmischung reali- sieren lassen. Die Einsparpotenziale belaufen sich je nach Wahl der Parameter zwischen 2% und 17% im Vergleich zu einer reinen Pauschallizenzlösung. 5. Zusammenfassung Diese Untersuchung befasst sich mit der Fragestellung, wie Bibliotheken vor dem Hintergrund zwei verschiedener Tarifmodelle (Pauschallizenz und PPV) das Titelangebot eines Zeitschriftenverlages kostenminimal beziehen sollten. Dazu wird vor dem Hintergrund der beiden relevanten Preismechanismen ein Entscheidungsmodell entwickelt und auf eine beispielhafte Situation innerhalb des HeBIS-Konsortiums angewandt. Das Entscheidungskalkül berücksichtigt einen gegebenen Bestand an Zeitschriften, die im Konsortium in gedruckter Form vorliegen. Weiterhin kann das Konsortium bei jedem Titel den Tarif frei wählen. Wenn eine Zeitschrift über den PPV-Preismechanismus bezogen wird, besteht seitens der Bibliothek annahmegemäß die Möglichkeit, die ge- druckten Exemplare dieses Titels abzubestellen. Das Optimierungsmodell be- stimmt somit für jeden Titel, welcher Tarif vorzuziehen ist. Die Summe der Teiloptima determiniert die minimalen Bezugskosten. Die empirische Untersuchung zeigt, dass das HeBIS-Konsortium durch eine optimale Tarifmischung im betrachteten Fall Einsparungen in Höhe von 2% 1572 BIBLIOTHEKSDIENST 37. Jg. (2003), H. 12
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.