Path:
Volume Heft 10

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 37.2003 (Rights reserved)

Erschließung THEMEN Ein Mapserver zur Suche im Kartenbestand Roland Bertelmann, Stephan Braune Das Material ,,Karte" ist vom Buch so verschieden und in seiner Ausformung so spezifisch, dass Kartensammlungen in Bibliotheken in vielen Fällen nur un- zureichend in die elektronischen Rechercheangebote integriert sind. Selbst eine Erfassung der Einzelkarten nach RAK-Karten und die Integration dieser Datensätze in die Bibliothekskataloge erlaubt zwar eine Suche nach den er- fassten Daten, der Nutzen ist aber im Verhältnis zum Aufwand zumindest frag- lich, da viele Nutzer auf diese Weise nicht fündig werden. Karten als visuelles Material fordern geradezu eine graphische Suchmöglichkeit. In der Welt der Geoinformation werden seit Jahren Werkzeuge eingesetzt, die auf einer internetbasierten graphischen Suche basieren und damit eine On- line-Visualisierung von Kartenbeständen ermöglichen. Im Folgenden wird ein Prototyp für eine solche Online-Visualisierung mit Hilfe eines sogenannten Mapservers am Beispiel eines Teils des Kartenbestands der Bibliothek des Wissenschaftsparks Albert Einstein vorgestellt. Ausgangssituation Die Institute GeoForschungsZentrum Potsdam, Potsdam-Institut für Klimafol- genforschung und Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung Forschungsstelle Potsdam haben ihren Sitz im Wissenschaftspark Albert Ein- stein auf dem Telegrafenberg in Potsdam und betreiben dort eine Gemein- schaftsbibliothek. Teil des Bestands ist eine historisch gewachsene Landkar- tensammlung von ca. 40.000 Karten. Diese Karten sind bisher weitgehend nicht elektronisch recherchierbar, ein größerer Teil ist selbst konventionell nicht katalogisiert. Nur von etwa 2000 Kartenblättern sind die Metadaten nach RAK erfasst, bei etwa 500 dieser Blätter beinhalten diese Metadaten die geo- graphischen Koordinaten. Gehalten werden diese Daten in SISIS-ONL. Die Sammlung besteht nicht nur aus topographischen, sondern auch aus einer Vielzahl thematischer Karten. Die erfassten Regionen verteilen sich über die gesamte Erde unter Einschluss der Polargebiete. Projekt Da die Erschließung aller Einzelkarten in absehbarer Zeit aus Kostengründen nicht realisierbar ist, wurde nach Möglichkeiten gesucht, zumindest einen Teil des Bestands mit möglichst geringem Aufwand recherchierbar zu machen. Ziel war, die Kartensammlung stärker in den Focus der nutzenden Wissen- BIBLIOTHEKSDIENST 37. Jg. (2003), H. 10 1221
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.