Path:
Volume Heft 10

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue37.2003 (Rights reserved)

THEMEN Ausland Entwicklung und Stand der bibliothekarischen Ausbildung in der Schweiz1 Josef Wandeler In den vergangenen Jahren ist die Bibliotheksausbildung in der Schweiz grundlegend reorganisiert worden. Die wesentliche Neuerung besteht darin, dass heute der Staat auch im Bereich Bibliotheken für eine einheitliche Aus- bildung mit staatlich anerkannten Diplomen sorgt. Bis dahin war die bibliothekarische Ausbildung weitgehend Sache des Be- rufsverbandes BBS. Der so genannte ,,BBS-Kurs" war eine berufsbegleitende Ausbildung, die von verschiedenen großen Universitätsbibliotheken im Auftrag des Verbandes durchgeführt wurde. In vier Jahren führte diese Ausbildung zum BBS-Diplom, das allerdings kein staatlich anerkannter Abschluss war. Die Absolventinnen dieser Ausbildung besetzten während Jahrzehnten die Stellen im mittleren Dienst der Bibliotheken. Problematisch war lange Zeit die Ausbildung der wissenschaftlichen Biblio- thekare. An den Universitäten der Schweiz sind die Fächer Informationswis- senschaft oder Bibliothekswissenschaft bis heute nicht vorhanden. So muss- ten Universitätsabsolventen von den jeweiligen Bibliotheken ,,on the job" zu Fachreferenten ausgebildet werden. Um dieses Defizit auszugleichen, führt die Zentralbibliothek Zürich seit 1987 im Auftrag des BBS und finanziell unter- stützt vom Kanton Zürich einen Kurs für wissenschaftliche Bibliothekare durch. Zugelassen werden dazu Universitätsabsolventen mit einer Anstellung in einer wissenschaftlichen Bibliothek. Der berufsbegleitende Kurs umfasst 400 Lektionen und konzentriert sich ganz auf die bibliotheksspezifischen Fä- cher. Daneben wurde seit 1992 an der heutigen Fachhochschule in Chur ein Nachdiplomstudium Information und Dokumentation angeboten. Dieses war fachübergreifend für die Bereiche Archiv, Dokumentation und Bibliothek kon- zipiert und stieß bei den Bibliotheken auf recht große Skepsis. In der franzö- sischsprachigen Schweiz entstand in Genf die ,,École des Bibliothéquaires", wo auch eine integrierte Ausbildung für die Bereiche Archiv, Dokumentation und Bibliothek aufgebaut wurde. Im Verlauf der 90er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts hat die Schaffung von Fachhochschulen und die vermehrte Kontrolle der Berufsausbildungen durch den Bund die berufliche Ausbildung durch gerade für die Bibliotheken 1 "Recent developments of education and training librarians in Switzerland." Referat an der 69. IFLA Generalkonferenz und Ratsversammlung, 7.8.2003 in Berlin; Text englisch und deutsch auch unter http://www.trialog.ch/ 1216 BIBLIOTHEKSDIENST 37. Jg. (2003), H. 10
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.