Path:
Volume Heft 8/9

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 37.2003 (Rights reserved)

THEMEN Erschließung 2.6 Neuropsychologie Die Neuropsychologie befasst sich mit den physiologischen Grundlagen des Denkens. Dazu gehört z.B. die Ermittlung von Denkzentren und der Signal- übertragung bei Denkvorgängen. Auch die Forschung über die verschiedenen Aufgaben der rechten und der linken Gehirnhälfte gehört zur Neuropsycho- logie. Die fortschreitenden Erkenntnisse der Gehirnforschung helfen beim Verständ- nis der Lernvorgänge an sich und haben daher auch Bedeutung für das Ler- nen der Formalerschließung. Um die Speicherung des Gelernten vom Kurz- zeit- in das Langzeitgedächtnis zu fördern, ohne dass es zu Überlagerungen kommt, ist Abwechslung in der Thematik und das Einhalten von Pausen wich- tig. Im Direktunterricht kann dies von den Lehrenden gesteuert werden. Für das Selbststudium und besonders für computerunterstützte Fernstudien ist es wichtig, nicht nur den Lehrstoff anzugeben, sondern auch ,,Tipps für das Ler- nen." Die Ausrichtung auf mehrere sensorische Kanäle erfolgt durch die Auf- bereitung des Lehrstoffs. In multimedialen Lernprogrammen kann man z.B. das Bild einer Haupttitelseite zeigen, eine Titelaufnahme dynamisch entstehen lassen, Erklärungen mittels Text und Ton geben und Grafiken mit den Daten- formaten einbinden. Auch die Verbindung von Videokonferenz, begleitendem Lernmaterial und Mitschreiben fördert die Betätigung mehrerer Sinne. Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Förderung beider Gehirnhälften gleich- zeitig. Gerade bei der Vermittlung kognitiven Wissens werden oft die beglei- tenden Gefühle vergessen. Vor allem negative Gefühle verhindern aber nicht nur die Aufnahme des Lernstoffs, sondern prägen auch die Einstellung zur zu- künftigen Arbeit. Formalerschließung wird dann leicht als langweilig empfun- den. Deshalb ist es wichtig, das zu Lernende interessant und spannend zu vermitteln. Lernprogramme brauchen eine ansprechende Benutzeroberfläche. Hilfe, die jederzeit und möglichst anonym in Anspruch genommen werden kann, lässt Überforderungen vermeiden. Bei Gruppenarbeiten ist eine gute Gruppenatmosphäre wichtig. Auch die Sympathiewerte des Vortragenden sind nicht zu unterschätzen. Im Fernunterricht ist ein besonderes Verhalten notwendig, das auch unter Umständen über Schwierigkeiten hinweg hilft. Deshalb ist eine gute Schulung der Lehrkräfte in Bezug auf Kommunikation mittels Informationstechnologie von Bedeutung. 3. Lernziele Formalerschließung besteht in der Praxis nicht nur aus dem Kennen, dem Verstehen, der Anwendung und der Verinnerlichung der Regeln, sondern auch der Fähigkeit Probleme kritisch beurteilen zu können und die Wünsche der 1094 BIBLIOTHEKSDIENST 37. Jg. (2003), H. 8/9
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.