Path:
Volume Heft 7

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 37.2003 (Rights reserved)

Bibliotheken THEMEN te Orientierung bietet. Erstaunlich viele Ergebnisse hat die Wissenschaft in den letzten Jahrzehnten zu Tage gefördert; die Regale von Micha Ullmann sind nicht mehr leer. Aber die Zeithistoriker brauchen auch ganz dringend den verlegerischen Partner, auf den sie sich verlassen können, der ihnen zu ihren großen Veröffentlichungen die Basis bietet, der ihnen Mut macht und bei der Vorlage der vielfach so ungewöhnlich umfangreichen Ergebnisse zur Seite steht. Er leistet damit einen unverzichtbaren Beitrag, so dass nunmehr eine verbesserte lebendige Auseinandersetzung mit den ständig neu zu interpretie- renden kulturellen Wurzeln überhaupt erst möglich wird. Herr Saur ist auf die- sem sensiblen Feld der Wissenschaft in Deutschland ein wichtiger und kaum ersetzbaren Partner und Förderer geworden. Er hat einen ganz entscheiden- den Anteil an der Existenz dieser bedeutenden Quellen- und Nachschlage- werke. Ihm gebührt Dank, Anerkennung und Respekt für seinen hohen Einsatz beim beharrlichen Rekonstruieren unseres verschütteten kollektiven Gedächt- nisses. Die Verleihung des Max-Herrmann-Preises ist mit einer Übergabe der Psal- menübersetzung von Moses Mendelssohn verbunden. Die Jury des Max Herrmann-Preises war überzeugt, dass dieses die Kulturen verbindende Werk bei Ihnen, Herr Professor Saur, ganz besonders gut aufgehoben ist. BIBLIOTHEKSDIENST 37. Jg. (2003), H. 7 897
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.