Path:
Volume Heft 5

Full text: Bibliotheksdienst (Rights reserved) Issue 37.2003 (Rights reserved)

THEMEN Benutzung nur für 13% der Zeitschriftentitel von Springer eine verspätete Verfügbarkeit der Online- zur Papier-Ausgabe nachgewiesen werden. Zu einem deutlich un- günstigeren Ergebnis führt die Analyse der von der Zentralbibliothek abon- nierten 3 Birkhäuser-Titel Annales Henri Poincaré, Zeitschrift für angewandte Mathematik und Cellular and Molecular Life Sciences. Alle Online-Ausgaben dieser Titel stehen den Kunden mit Verspätungen (37, 14 bzw. 6 Tage) zur Verfügung. Dies bestätigt das Phänomen einer nennens- werten, deutlich über Einzelfälle hinausgehenden Anzahl verspätet verfügbarer Online-Ausgaben und spiegelt mit der im Verhältnis deutlich erhöhten Verspä- tungsquote bei den Zeitschriftentiteln des Tochterverlages möglicherweise ein untergeordnetes Interesse der Konzernmutter an den Produkten der Tochter wider. Von den 329 Titeln der 8 untersuchten Verlage konnten bei 58 Titeln (18%) Verspätungen von wenigstens einem bis maximal 217 Tagen festgestellt wer- den. Ordnet man die später verfügbaren Titel Zeitsegmenten von 1 bis 10, 11 bis 20, 21 bis 30, 31 bis 50 bzw. über 51 Tage zu, so ergibt sich folgende, von den Verlagen unabhängige Verteilung: 28 Titel (48%) sind mit Verspätung in- nerhalb der ersten 10 Tage, 22 (38%) mit mittlerer Verspätung von 11 bis 50 Tagen und 8 (14%) mit extremer Verspätung nach frühestens 51 Tagen online verfügbar. 60% 48% 50% Prozentuale Verteilung 40% 30% 21% 20% 14% 10% 10% 7% 0% 1-10 Tage 11-20 Tage 21-30 Tage 31-50 Tage über 51 Tage Zeitsegmente Abbildung 2: Verteilung der 58 verspätet zur Printversion erschienenen Online- Ausgaben nach Verspätungszeitsegmenten 588 BIBLIOTHEKSDIENST 37. Jg. (2003), H. 5
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.